Energiesparen am Arbeitsplatz
Heiße Computer brauchen Kühlung

Stromsparen hat auch die Computerindustrie erfasst - und das nicht erst seit der Vorlage des jüngsten politischen Klimaberichts. Es wird eines der wichtigen Themen auf der Cebit sein.

HB MÜNCHEN. Die Politik fordert eine Umkehr des Denkens beim Energieverbrauch. Doch nicht nur die Automobil- und Flugindustrie müssen ihre Beiträge zum Umwelt und Klimaschutz leisten. Gleiches gelte auch für die IT-Branche, sagte jüngst die Chefin des Bundesverbandes der deutschen Verbraucherzentralen (vzbv) Edda Müller in der Berliner Zeitung. Viele PCs, Bildschirme, Server, Drucker und Handys verbrauchten unnötig viel Strom.

Ein täglich acht Stunden lang laufender Computer verursache mehreren Studien zufolge Stromkosten von immerhin 200 Euro im Jahr. Dabei verbrauchen die Computer nur 30 Prozent ihres Stroms, während tatsächlich an ihnen gearbeitet wird. 70 Prozent gehen ungenutzt verloren, weil sie nicht ausgeschaltet werden beziehungsweise die Netzteile permanent unter Strom stehen.

Diese Fakten sind nicht neu. Die Leiter der Rechenzentren in den Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben schon seit Jahren mit den wachsenden Energieproblemen in ihren Computerräumen zu kämpfen. Dafür gibt es mehrere Gründe - technische und wirtschaftliche.

Technisch ist durch die enormen Fortschritte bei der Miniaturisierung die Packungsdichte von Prozessoren und Datenspeichern erheblich gestiegen. Dies führte zu immer größeren Problemen bei der Kühlung der einzelnen Komponenten. Dazu kommt die derzeit rasch wachsende absolute Zahl der Rechnersysteme. Diese hat nicht zuletzt mit dem Erfolg des Internet zu tun.

Wirtschaftlich hat die heute für alle Unternehmen obligatorische Präsenz im Web zu einer Explosion bei der Anzahl der Rechner- und Speichersysteme geführt. Die Folge: Deren Energiebedarf wird zu einem immer größeren Kostenfaktor, den kein EDV-Chef übersehen kann. Für die Computerindustrie und ihre Kunden ist daher eine Frage der Betriebswirtschaft, im Zuge der fälligen Erneuerung ihre Rechenzentren diese auch energietechnisch auf den neuesten Stand zu bringen.

Seite 1:

Heiße Computer brauchen Kühlung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%