Entwicklung interaktiver Webseiten
Überarbeitete Softwaresuite für Rich-lnternet-Applikationen

Der Werkzeugkasten rund um den Flash-Player ist komplett überarbeitet worden. Ziel ist die leichtere Entwicklung animierter interaktiver Webseiten.

hiz DÜSSELDORF. Mit Studio 8 stellt das amerikanische Softwarehaus Macromedia die überarbeitete Version der Softwaresuite zur Gestaltung, Entwicklung und Verwaltung interaktiver Websites und-anwendungen vor. Die Programmsammlung besteht aus Dreamweaver, Flash Professional, Fireworks, Contribute und Flash Paper. Damit, so der Hersteller, wird dem Webentwickler ein Werkzugkasten zur Verfügung gestellt, der die Entwicklung so genannter Rich-lnternet-Applikationen erleichtern soll, die zunehmend die klassisch statischen Internet-Seiten ablösen.

Dreamweaver 8 ist ein Editor zur Entwicklung und Verwaltung standardbasierter Websites und Anwendungen. Damit können jetzt auch XML-Daten per Drag & Drop in die Seiten integriert werden. Der Einbau von Flash-Videos erfolgt ebenfalls per Mausklicks.

Flash Professional 8 ist als Werkzeug zur Erstellung interaktiver Websites und Inhalte konzipiert, Diese Seiten können auch auf mobilen Endgeräten verwendet werden. Mit der Software können interaktive Inhalte erstellt und durch Videos, Grafiken und Animationen ergänzt werden. In der jetzt vorgestellten Version findet der Entwickler neue Filtereffekte sowie einen Video-Encoder mit Unterstützung von Transparenzinformationen - Alphakanal genannt. Die Text-Rendering-Funktion soll auch kleine Schriften besser lesbar darstellen. Das neue Video-Plugin soll zudem das Erstellen speziell codierter Flash Video-Dateien (FLV) aus professionellen Videoanwendungen ermöglichen.

Fireworks 8 dient zum Erstellen und Bearbeiten von Bildern für das Web mit Effekten wie Blenden und Schattierungen sowie dem Import von Grafiken in unterschiedlichsten Dateiformaten. Mit dem Programm lassen sich auch animierte Einblendeffekte und Popup-Menüs, für direkte Interaktionen des Anwenders, erstellen.

Contribute 3 ermöglicht Inhalte von Webseiten und Dokumenten durch andere Benutzer zu aktualisieren, ohne dass die Integrität der Website verletzt wird.

Flash Paper 2 dient zum konvertieren von Dokumenten, Präsentationen oder Tabellen in Flash oder PDF-Dateien. Nach Angaben des Herstellers lassen sich Microsoft-Office-Dokumente direkt in Flash-Dokumente umwandeln. Diese können dann gedruckt, archiviert, auf Websites veröffentlicht oder per E-Mail versendet werden. In den Dokumenten bleiben Hyperlinks, URLs, eingebetteten URLs und verknüpfte Bilder erhalten. Dadurch bleibt die bestehende Navigation innerhalb der Dokumente erhalten.

Nach Angaben von Macromedia sind weltweit auf über 98 Prozent aller Computer mit Internet-Anschluss auch Flash-Player installiert. Täglich erfolgen rund 6 Millionen Downloads des kostenfreien Anzeigeprogramms. Im Vergleich dazu ist Java auf 87,9 Prozent, der Acrobat Reader auf 80 Prozent, Apples Quicktime auf 59,2 Prozent und der Real One Player auf 58,9 aller Internetrechner installiert. Die Tools und Softwarelösungen rund um Flash werden weltweit von über 2,5 Millionen Entwicklern und Designern eingesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%