Enzyklopädie zum Mitmachen
Wikipedia lebt allein von Spenden

Trotz der Anfälligkeit für Missbrauch bleibt das Online-Lexikon Wikipedia auf Erfolgskurs. Allein die deutsche Version wächst pro Tag um etwa 500 Einträge, das entspricht einem monatlichen Wachstum von fünf Prozent.

DÜSSELDORF. Eigentlich sollte es ein Scherz sein, doch der kam nicht gut an. Ein anonymer Nutzer schrieb im Online-Lexikon Wikipedia, der US-Journalist John Seigenthaler sei in die Anschläge auf John F. Kennedy und auf dessen Bruder Robert Kennedy verwickelt gewesen. Vier Monate lang stand die Unterstellung auf der englischsprachigen Website von Wikipedia, bis Seigenthaler selbst darauf stieß und in der Tageszeitung „USA Today“ Alarm schlug.

Auch wenn der Autor des Wikipedia-Eintrags sich nach dem weltweiten Medienecho zu erkennen gab und sich bei Seigenthaler entschuldigte – der Ruf der freien Internet-Enzyklopädie war lädiert. Weil auf Wikipedia jeder Nutzer ohne Registrierung und ohne Referenzen Lexikoneinträge erstellen und bestehende Einträge verändern kann, lässt sich Missbrauch nicht ausschließen – der Vorteil des Mitmach-Lexikons ist auch sein Nachteil.

Der ehemalige Derivatehändler Jimmy Wales hatte Wikipedia 2001 gegründet – mit einer großen Vision: alles Wissen der Erde an einem Ort zu sammeln und für jedermann zugänglich zu machen, kostenlos und brandaktuell. Der Wissenspool kontrolliert sich selbst; wer Fehler entdeckt, kann sie sofort verbessern. Außerdem prüft ein Trupp freiwilliger Lektoren die neuen Einträge. Entgelt oder eine Aufwandsentschädigung gibt es nicht, ihr Dank ist die Gewissheit, bei einer Erfolgsgeschichte mitzuspielen. Denn Wales’ Vision hat Erfolg – weltweit.

Die deutsche Version der Wikipedia hat inzwischen mehr als 330 000 Einträge, jeden Tag kommen etwa 500 dazu, die Seite wächst monatlich um fünf Prozent. 2003 kamen die Wikipedianer weltweit noch mit drei Servern aus, im Jahr darauf mussten 36 neue Server angeschafft werden, inzwischen bearbeiten mehr als 130 Netzrechner 1 385 Anfragen pro Sekunde.

Seite 1:

Wikipedia lebt allein von Spenden

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%