Erfindungen
Die Zukunftsmacherin von Hsinchu

Basteln an der Welt von morgen: In der taiwanesischen Stadt Hsinchu arbeiten rund 50 Erfinder in einem ungewöhnlichen Kreativlabor. Von 100 Ideen schaffen es nur eine Handvoll in die praktische Anwendung - doch die haben das Potenzial, unseren Alltag nachhaltig zu verändern.

HSINCHU. Die junge Frau sitzt auf einem Stuhl und atmet tief. Mit jedem Atemzug vor ihr werden chinesische Schriftzeichen auf eine Leinwand projiziert. "Flow of Qi" heißt das Projekt, das an eine altchinesische Philosophie anknüpft. "Der Betrachter kann mit seiner Atmung nicht nur Ausdruck und Geschwindigkeit der Kalligrafen beeinflussen, sondern sich auch spirituell auf den Geist der Autoren vor mehr als 1 000 Jahren einstellen", erklärt Wen-Jean Hsueh.

Das Projekt steht gleich am Eingang des Kreativitätlabors, das Hsueh vor fünf Jahren in der taiwanesischen Stadt Hsinchu aufgebaut hat. Die Ideenwerkstatt ist Teil des Industrial Technology Research Institute (ITRI), einem führenden Forschungszentrum in Taiwan. Doch hier wird nicht an den coolsten Handys und noch kleineren Notebooks getüftelt. Hsueh bastelt mit ihrem Team aus rund 50 Erfindern täglich an der Welt von morgen.

"Zukunftsmacher" steht als Berufsbezeichnung auf ihrer Visitenkarte. Und so knüpft das Projekt "Flow of Qi" zwar an chinesischen Traditionen an, erklärt sie lachend: "Uns geht es dabei aber darum, wie man den Körper in Zukunft einsetzen kann." Wenn zum Beispiel ein Fahrer am Steuer einschläft oder einen Anfall bekommt, könne über die Atmung Alarm ausgelöst werden, so die Laborchefin.

Mehrere Autofirmen hätten die Idee bereits übernommen. "Das ist für die Industrie sehr interessant." Im Kreativitätslabor von Hsinchu wurden in den paar Jahren etliche verrückte Dinge entwickelt. Ein zusammenklappbares Mofa etwa. Oder ein kleiner Unterwasser-Roboter namens "Bobo". Der soll Familien in Asien Spaß und Abwechslung ins heimische Aquarium bringen. "Man kann Bobo aber auch zum Reinigen des Aquariums oder als Sicherheitskamera im Wohnzimmer nutzen", nennt Hsueh ganz praktische Anwendungsmöglichkeiten. Bobo soll darum bald in Serie produziert werden.

Seite 1:

Die Zukunftsmacherin von Hsinchu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%