Erfolgreiche als Internet-Auktionator
So recyceln Sie Geschenke im Web

Kein Glück mit den Geschenken in diesem Jahr? Dann hilft vielleicht das "Geschenk-Recycling" per Web-Auktion. Doch für einen erfolgreichen Verkauf bei Internet-Auktionshäusern wie eBay sollten ein paar Regeln beachtet werden. Handelsblatt.com zeigt Ihnen, worauf es ankommt.

Grundsätzlich ist die Bedienung der diversen Auktionsplattformen einfach: Diverse Assistentenfunktionen führen den Benutzer durch den Anmelde-Prozess und helfen im späteren Verlauf auch durch das Anlegen der eigenen Auktionsseiten. Schnell die selbst gemachten Fotos per Mausklick eingebunden, ein paar Zeilen Beschreibung hinzugefügt, und schon kann das Geld verdienen beginnen.

Doch halt: Das Verkaufsergebnis bei eBay & Co wird in reinster Form durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Wer seine Ware zu einem guten Preis verkaufen möchte, sollte also einige Sorgfalt bei der Artikel-Gestaltung aufbringen. Und wer Geschmack am Verkaufen gefunden hat, kommt irgendwann in eine Grauzone, den Übergang vom reinen Privatverkauf zum gewerblichen Handel mit all seinen Informations-, Gewährleistungs- und Steuerpflichten. Insgesamt gilt es also einige Punkte beim Online-Verkauf zu beachten.

Das erste und eines der wichtigsten Elemente der eigenen Auktion ist die Artikelbezeichnung. Damit muss dem Käufer klar signalisiert werden, dass sich der Besuch der Auktionsseite lohnt. Wenn dieser erste Schritt misslingt, haben ist alle weitere Mühe für Artikelbeschreibung, Bebilderung und Layout umsonst – der Kunde wird nichts davon zu sehen bekommen. Bei der Suche nach einer griffigen Textzeile ist zuerst der Blick auf andere Auktionen hilfreich: Eine Suche nach dem eigenen Produkt liefert in der Regel genügend Beispiele dafür, wie andere Verkäufer den Artikel bewerben.

Ein Großteil der Treffer wird in der Regel im typischen „einmalig günstig, super, wie neu“-Stil wenig ansprechend sein. Interessant ist der Rest: Woran lag es, dass man intuitiv auf eine bestimmte Auktion geklickt hat? Durch Übernehmen oder Modifizieren der überzeugenden Teile lässt sich die eigene Auktion von der Masse der anderen abheben.

Falls man selbst sich nicht zum Texter berufen fühlt, oder wenn einfach die Inspiration fehlt, kann man bei Markenartikeln auch auf die Arbeit der Werbeprofis zurückgreifen: Auf den Internet-Seiten der Hersteller findet sich eine Menge Stoff für Ideen, dort wird der Artikel mit der ganzen Kunst der Werbetexter angepriesen. Und mit bekannten Werbe-„Claims“ wie zum Beispiel „Freude am Fahren“ oder „Connecting People“ schaffen Sie Interesse, ohne auf die üblichen Auktions-Textbausteine zurückgreifen zu müssen. Der Kunde weiß trotzdem, welche Art von Artikel verkauft werden soll.

Seite 1:

So recyceln Sie Geschenke im Web

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%