IT + Internet
Erneut Verlustjahr für Intershop

Nach einem schwachen dritten Quartal rechnet der Software-Anbieter Intershop in diesem Jahr mit einem Verlust von 4,5 bis 5,5 Mill. Euro.

dpa JENA. Nach einem schwachen dritten Quartal rechnet der Software-Anbieter Intershop in diesem Jahr mit einem Verlust von 4,5 bis 5,5 Mill. Euro.

Im dritten Quartal sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 6,5 auf 4,5 Mill. Euro. Der Nettoverlust stieg nach einem fast ausgeglichenen zweiten Quartal auf 1,4 Mill. Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in Jena mit. Der Vorstand des einstigen Internet-Pioniers hatte das Ziel, 2004 erstmals seit Gründung ein ausgeglichenes Nettoergebnis vorzulegen, bereits vor einigen Wochen aufgegeben.

Nach einer Kapitalerhöhung stiegen die frei verfügbaren liquiden Mittel auf 3,6 Mill. Euro. Trotz der nach wie vor angespannten Lage hält Vorstandschef Jürgen Schöttler die börsennotierte Firma auch ohne Partner für überlebensfähig. Nach der erreichten Kostensenkung gehe es darum, „Intershop aus eigener Kraft in die Gewinnzone zu führen“, sagte er der dpa. Die Gesellschaft habe über mehrere Quartale bewiesen, dass sie mit den vorhandenen Mitteln auskommt. Nach wie vor gebe es Gespräche mit Finanzinvestoren. Schöttler verwies darauf, dass 2003 noch ein Jahresverlust von 18,6 Mill. Euro zu Buche stand.

Inzwischen könne Intershop wieder in den Vertrieb investieren. „Wir rechnen mit den ersten sichtbaren Erfolgen zu Beginn des kommenden Jahres.“ Das auf Programme für den Handel im Internet (e- commerce) spezialisierte Unternehmen mit 230 Angestellten erwirtschaftete in den ersten neun Monaten einen Umsatz von rund 13,9 Mill. Euro (Vorjahr: 18,5 Mio). Der bisherige Verlust in diesem Jahr wurde mit rund 4,0 Mill. Euro angegeben. Die Aktie notierte leicht im Plus bei knapp einem Euro. (Internet: www.intershop.de)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%