IT + Internet
Erste Einträge des Burgen-Lexikons bald im Internet

Die ersten Einträge eines deutschlandweiten Burgen-Lexikons werden nach Angaben des Europäischen Burgeninstituts in diesem Sommer ins Internet gestellt.

dpa BRAUBACH. Die ersten Einträge eines deutschlandweiten Burgen-Lexikons werden nach Angaben des Europäischen Burgeninstituts in diesem Sommer ins Internet gestellt. Bislang seien rund 1 000 Burgen per Computer erfasst worden, sagte der Leiter des Instituts der Deutschen Burgenvereinigung in Braubach bei Koblenz, Reinhard Friedrich, in einem dpa-Gespräch.

Die Arbeit werde allerdings noch Jahre dauern. „Wir rechnen mit rund 25 000 Burgen in Deutschland“, sagte Friedrich. Die genaue Zahl kenne bislang allerdings niemand.

Im Herbst hatte das Institut mit der Eingabe begonnen. Die Europäische Union beteiligt sich noch bis zum September 2005 an der Finanzierung einer wissenschaftlichen Stelle. Danach sei das Projekt auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Erfasst werden alle Burgen, die noch stehen, von denen es Überreste gibt oder die in Schriftstücken vorkommen. Aufgenommen werden Daten wie Lage und Name, historischer Hintergrund, baugeschichtliche Angaben, touristische Informationen und Literaturhinweise. „Wir hoffen, dass wir in fünf Jahren eine große Zahl von Burgen erfasst haben“, sagte Friedrich.

Das Lexikon werde wohl nicht als Buch erscheinen. „Im Internet kann man die Daten schneller aktualisieren.“ Laut Friedrich gibt es bislang kein deutschlandweites Burgen-Verzeichnis. Das Burgeninstitut widmet sich der Erforschung von Burgen und unterhält dazu eine Bibliothek mit rund 25 000 Bänden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%