Erste Kameras für SDHC
Neues Speicherkarten-Format

Als ob es nicht schon genug verschiedene Speicherkarten gäbe, wird den Verbrauchern jetzt ein weiteres Format zugemutet. Die SDHC (Secure Digital High Capacity) drängt auf den Markt. Sie ist eine Weiterentwicklung der SD-Card und ermöglicht Speicherkapazitäten bis 32 Gigabyte.

HB FRANKFURT. Die neuen Karten, hergestellt etwa von SanDisk, Panasonic und Toshiba, haben das gleiche Mini-Briefmarken-Format wie die im Jahr 2000 eingeführten SD-Karten, die mit vier Gigabyte an ihre Grenzen gestoßen sind. Die SDHC-Karten passen damit zwar physisch in einen SD-Kartenslot, doch das Gerät muss die neue Spezifikation auch unterstützen, um auf den Datenträger zugreifen zu können. Erste Modelle, etwa die Lumix DMC-L1 von Panasonic, waren auf der Photokina in Köln zu sehen. Zum Start des neuen Formats beschränken sich die SDHC-Karten aber noch auf eine Kapazität von meist vier Gigabyte, der Hersteller Pretec hat aber bereits eine Karte mit acht GB vorgestellt.

Neben den SD-Karten ist die bereits 1994 eingeführte Compact-Flash-Karte (CF) am meisten verbreitet. Diese folgen dem PCMCIA-Standard und sind mit einer Höhe von 3,3 Millimetern relativ dick. Fujifilm und Olympus verwenden die xD-Picture-Karte, die 2002 als Nachfolgerin der Smartmedia-Karte eingeführt wurde und wie diese keinen Controller integriert hat. Einen eigenen Weg geht schließlich Sony mit dem 1998 eingeführten Memory-Stick.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%