IT + Internet
Erstes Internet-Portal für Straßenkinder in Hamburg

Pilotprojekt in Hamburg: Sozialarbeiter kümmern sich in der Hansestadt künftig über eine spezielle Internet-Plattform um Straßenkinder.

dpa HAMBURG. Pilotprojekt in Hamburg: Sozialarbeiter kümmern sich in der Hansestadt künftig über eine spezielle Internet-Plattform um Straßenkinder.

Das Projekt sei bundesweit einmalig, sagte Christoph Zeitz vom Verein „Basis“ am Mittwoch. Über „www.kids-hh.de“ könnten Betreuer der Einrichtung „Kids“ ihre Schützlinge per SMS erreichen oder sie im Internet mit speziellen Informationen versorgen. Die Straßenkinder könnten ihrerseits anonym Fragen stellen.

Das Projekt richtet sich an junge Obdachlose oder Jugendliche, die größtenteils auf der Straße leben. „Kids“ direkt am Hamburger Hauptbahnhof ist nach Angaben von Zeitz Anlaufstelle für jährlich rund 300 Jungen und Mädchen zwischen 15 und 18 Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%