IT + Internet
Ex-Fujitsu-Manager unter Betrugsverdacht in Millionenhöhe

Wegen betrügerischer Manipulationen in Millionenhöhe beim Zusammenschluss des Europageschäfts der Computerunternehmen Fujitsu und Siemens ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen drei Beschuldigte. Zwei von ihnen sitzen wegen Fluchtgefahr seit Ende vergangenen Jahres in Untersuchungshaft.

dpa FRANKFURT/MAIN. Wegen betrügerischer Manipulationen in Millionenhöhe beim Zusammenschluss des Europageschäfts der Computerunternehmen Fujitsu und Siemens ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen drei Beschuldigte. Zwei von ihnen sitzen wegen Fluchtgefahr seit Ende vergangenen Jahres in Untersuchungshaft.

Das berichtete ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag. Er bestätigte damit einen Bericht der „Frankfurter Rundschau“. Die Ermittlungen beträfen die Delikte Betrug, Untreue sowie Urkunden- und Bilanzfälschung.

Die Ermittlungen seien auf Grund einer im Mai 2000 erstatteten Anzeige des 1999 aus der Fusion hervorgegangenen Unternehmens Fujitsu Siemens Computers (München) aufgenommen worden. Sie richteten sich gegen einen ehemaligen Geschäftsführer und einen Ex-Prokuristen von Fujitsu sowie eine externe Person. Das Verfahren stehe kurz vor dem Abschluss und damit vor einer Entscheidung über eine Anklageerhebung. Fujitsu Siemens wollte sich unter Hinweis auf das laufende Verfahren zu dem Fall nicht äußern.

Nach dem Bericht der Zeitung sollen die drei Beschuldigten vor der Fusion die damalige Fujitsu Computer Gmbh um mindestens fünf Mill. Euro betrogen haben. Die Ermittler hätten den Verdacht, dass der Ex- Prokurist einen ungedeckten Scheck unterschrieben habe. Dieser habe damit als Forderung gegenüber der Bank gegolten. So sei der Wert der Fujitsu gesteigert worden. Ein Großteil des Geldes sei verschwunden. 1,4 Mill. Dollar seien jedoch auf einem Konto des Ex-Prokuristen aufgetaucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%