Familie
Staatliches Internetportal zu Schwangerschaft und Familienplanung

Mit einem Informationsprogramm rund um das Thema Schwangerschaft will das Bundesfamilienministerium die Deutschen bei der Familienplanung unterstützen.

dpa BERLIN. Mit einem Informationsprogramm rund um das Thema Schwangerschaft will das Bundesfamilienministerium die Deutschen bei der Familienplanung unterstützen.

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Bzga) wurden ein Internetportal, Broschüren und Anzeigen entwickelt, die Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) in Berlin vorstellte. Die Internetseite bietet unter anderem die erste bundesweite Suchmaschine für Schwangerschaftsberatungsstellen. Die Kampagne kostet insgesamt 1,2 Mill. Euro.

Im Internet gebe es bislang überwiegend kommerzielle Seiten, sagte Bzga-Direktorin Elisabeth Pott. „Wir haben ein neutrales staatliches Angebot geschaffen, das mit vielen Fachleuten und Wissenschaftlern abgestimmt ist.“ Zudem biete das Portal Informationen über Unterstützungsleistungen wie Eltern- und Erziehungsgeld. Die Broschüren richten sich unter anderem auch an werdende Väter. Ministerin von der Leyen sagte: „Wenn wieder mehr Kinder in Deutschland geboren werden sollen, brauchen wir auch ganz stark aktive Väter in der Gesellschaft.“ Die Info-Hefte werden über Frauenärzte und Hebammen verteilt und können bei der Bzga bestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%