Flash-Player auch in TV-Set-Top-Boxen: TV-Programmauswahl per Web-Software

Flash-Player auch in TV-Set-Top-Boxen
TV-Programmauswahl per Web-Software

Software, die für multimediale Software im Internet einsetzt wird, findet jetzt auch den Weg in die Unterhaltungselektronik. Der Flashplayer soll in Set-Top Boxen integriert werden.

hiz DÜSSELDORF. Die Flash Software aus dem Haus Macromedia zeigt dem Besucher von Webseiten üblicher Weise Multimediainhalte. Der koreanische Unterhaltungselektronik-Hersteller Samsung Electronics will Flash allerdings künftig in seinen Set-Top-Boxen einsetzen. Damit können interaktive und multimediale Inhalte auch auf TV-Geräten dargestellt werden. Mit den neuen Boxen soll die Nutzung verschiedener Dienste über DSL-Breitbandanschluss und Satellit ermöglicht werden. Dazu gehören zum Beispiel so genannte Entertainment-on-Demand-Angebote wie Musik, Spiele und Video über digitalen Satellitenempfang bis hin zur Vernetzung von digitalen Geräten im Haushalt. Durch den Flash Player können Anbieter von Unterhaltungsprogrammen und Service-Provider dynamische und multimediale Benutzeroberflächen auch für das TV-Gerät gestalten.

Die Zusammenarbeit zwischen Software-Herstellern und Unternehmen der Unterhaltungselektronik lässt die Grenze zwischen Computer und Fernsehen weiter verschwimmen. Die digitale Unterhaltungszentrale, das Home Entertainment Center, gewinnt damit weiter an Kontur. Bereits mehr als 75 Elektronik-Hersteller, Mobilfunk-Betreiber und Service-Provider nutzen zum Beispiel den Flash in ihren Produkten.

"Durch Macromedia Flash können unsere Kunden auch auf dem Fernsehgerät in der vom PC gewohnten Qualität ihre Websites und Anwendungen nutzen", betont Kim Young-Joon, Senior Marketing-Manager bei Samsung Electronics.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%