Fotofachmesse PMA: Digitalkamera-Trends für 2005

Fotofachmesse PMA
Digitalkamera-Trends für 2005

Über Jahre haben sich die Hersteller von Digitalkameras mit lautem Marketing-Getöse bei der Zahl der Megapixel ihrer Modelle überboten. Inzwischen ist eine gewisse Ruhe eingekehrt, und die Branche versucht derzeit, das Augenmerk der Kunden auf andere wichtige Ausstattungsmerkmale zu lenken.

dpa ORLANDO. Auf der Fotofachmesse PMA (Photo Marketing Association International), die vom 20. bis 23. Februar in Orlando (US- Bundesstaat Florida) im Vorfeld der Cebit stattfand, zeigten die Unternehmen, welche neuen Produkte sie in den nächsten Monaten auch auf dem deutschen Markt verkaufen wollen.

Modelle mit einer Auflösung von zwei oder drei Megapixeln galten noch bis vor kurzem als Geräte für den Einsteiger. Zunehmend bekommen diese Kameras jedoch Konkurrenz durch Fotohandys mit gleicher Auflösung. Als Standard bei den kompakten Digitalkameras gelten inzwischen vier Megapixel. Hier sieht Yakumo seine Chance und bringt mit der Mega-Image 410 ein Gerät mit vier Megapixeln und achtfach optischem Zoom für knapp 160 Euro in den Handel. "Wir treten preisaggressiv in ein Marktsegment ein, in dem bis dato die A-Brands dominierten. Diese Alleinherrschaft ist nun vorbei", so Jürgen Rakow, Geschäftsführer der Yakumo Gmbh.

Für anspruchsvollere Kunden mit größerem Geldbeutel gibt es kompakte Modelle mit fünf, sechs und immer häufiger sieben Megapixeln. Auch wenn für die beliebtesten Ausdrucke im Format zehn x 15 solch hohe Auflösungen nicht wirklich gebraucht werden, haben alle Branchengrößen von Canon über Fujifilm, Konica Minolta, Olympus und Panasonic bis zu Pentax entsprechende Kameras auf der PMA vorgestellt. Neben der Auflösung werden bei diesen Kameras aber vor allem die optische Qualität, das Design, Größe und Gewicht sowie die Ausstattung hervor gehoben. "Die Kunden wissen inzwischen, dass die Auflösung längst nicht alleine über die Qualität eines Fotos entscheidet", sagt Annette David von Olympus Deutschland. Der Hersteller setzt auch bei bei den auf der PMA vorgestellten Modellen auf einfache Bedienung und große Displays, die die Motivauswahl erleichtern.

Einen lukrativeren Markt als bei den kompakten Digitalkameras sehen viele Hersteller in den digitalen Spiegelreflexkameras. Hier hatte Canon vor etwa eineinhalb Jahren mit der Vorstellung der 300d einen wahren Boom ausgelöst, von dem spätestens seit der Photokina im September 2004 viele Wettbewerber gerne ebenfalls profitieren würden. Kein Wunder, denn der Wert der digitalen Slrs (Single Lens Reflex) lag bei etwa gleicher Stückzahl viermal so hoch, wie der ihrer analogen Pendants.

Seite 1:

Digitalkamera-Trends für 2005

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%