Freaks und Gelegenheitsspieler
„Alle Generationen mit PC-Spielen erreichen“

Lange dachte man bei Computerspielern an picklige Jungs im Teenager-Alter. Das dieses Klischee nicht mehr viel mit der Realität zu tun hat, beweisen immer wieder Studien. Computerspiele sind ein Massenphänonem und machen kaum einen Altersunterschied. Tipps wie Spiele für noch mehr Menschen attraktiv werden können, hat jetzt ein Veteran der Branche gegeben.

HB LEIPZIG. Entwickler von Computerspielen müssen sich nach Ansicht des Spiele-Pioniers Don Daglow auf alle Generationen einlassen. "Wir müssen Spiele machen, die bei den Freaks genauso gut ankommen wie bei eher unerfahrenen Nutzern", sagte der US-Amerikaner, der seit 35 Jahren Spiele entwickelt, in einem Gespräch mit der dpa.



Deshalb sollte ein Produkt unterschiedliche Einstiegslevels haben. "Wir müssen einen Teil der Nutzer stärker an die Hand nehmen, damit sie in die Spiele hineinfinden", sagte der 53-Jährige.

Zum Beispiel könnten Eltern so einen Zugang zum Hobby ihrer Kinder finden. Dabei gelte es aber, regelmäßige Spieler nicht mit zu simplen Versionen zu langweilen, erklärte der Chef der Stormfront Studios, die unter anderem das Computerspiel zum Kino-Schlager "Herr der Ringe" entwickelten. "Computerspiele sind auf dem Weg, ein anerkanntes Freizeitvergnügen zu werden," sagte er.

Wie das Fernsehen werde sich das Medium bald generationsübergreifend etabliert haben. "Menschen wachsen heute mit Computern auf, sie haben anders als ältere Generationen davor keine Angst mehr", sagte Daglow. Deutschland sei für US-amerikanische Spieleentwickler weiterhin ein schwieriges Pflaster. "Der deutsche Nutzer mag eher Spiele, hinter denen mehr steckt als ein einfaches Bewegen der Finger", sagte er. Auch Rollenspiele seien hier zu Lande sehr gefragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%