Funkausstellung
IFA feiert digitale Revolution

Die diesjährige Internationale Funkausstellung markiert einen Wendepunkt. Die Verbraucher ernten nun die Früchte der digitalen Revolution. Das Bild dominieren große Flachbildfernseher, Festplattenrecorder und Multimedia-PCs für das Wohnzimmer.

dpa BERLIN. Die Geräte sind anders, als die, die heute noch bei den meisten zu Hause stehen. Es sind Geräte, die einst mit der Zukunft in Verbindung gebracht wurden und jetzt durch preiswertere Bauteile und Fertigung reif für einen Massenmarkt geworden sind. Die IFA macht deutlich, wie die Digitalisierung alle Bereiche der Unterhaltungselektronik verändert.

Die sinkenden Preise sind zwar ein Problem für einige Hersteller, treiben aber den Absatz der Branche inmitten der allgemeinen Konsumzurückhaltung in die Höhe. Für dieses Jahr wird ein Umsatz von insgesamt über 20 Mrd. Euro in der Unterhaltungselektronik erwartet.

Getragen wird das Wachstum maßgeblich von digitalen Flachbild- Fernsehern. Bei den Umsätzen überholten die LCD- und Plasma-Geräte bereits herkömmliche Bildröhren-Technik, und beim Volumen ist nach Aussagen von Händlern das Gleichgewicht erreicht. Von der IFA und vor allem von der Fußball-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr erwartet die Branche einen weiteren Schub.

Mit Blick auch auf die WM stellt der Bezahlsender Premiere in Berlin sein Programm im hochauflösenden Standard Hdtv vor, das im November mit zunächst drei Kanälen auch in Deutschland starten soll. Hdtv liefert dank deutlich höherer Auflösung gestochen scharfe und detailreichere Bilder. Die meisten neuen Flachbild-Fernseher sind bereits HD-kompatibel, auch wenn es noch Zweifel daran gibt, wie schnell sich der neue Standard durchsetzt. Die Fußball-WM wird jedenfalls erstmals auch in Deutschland in HD zu sehen sein - allerdings nur gegen Bezahlung bei Premiere. ARD und ZDF entschieden sich zwar für das Breitbild-Format 16:9, senden aber noch in PAL.

Seite 1:

IFA feiert digitale Revolution

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%