Funkausstellung
Zwischen HDTV und Staubsauger - Ifa gestartet

Interesse nicht nur an Flachbildfernsehern sondern auch an Hausgeräten zeigten Gäste an der IFA. Die Messe sei gut gestartet, so die Veranstalter. Auch die Zollbeamten konnten einen erfolgreichen ersten Tag verbuchen: Sie beschlagnahmten bei einem Einsatz gegen Produktpiraten kistenweise illegale Raubkopien.

HB BERLIN. Mit einem Besucherandrang hat die Funkausstellung IFA am Freitag ihre Tore für das Publikum geöffnet. Das Interesse galt erneut vor allem den Flachbildfernsehern, aber auch der erstmals eingerichtete Bereich für Hausgeräte war gut besucht.

Messe-Sprecher Michael Hofer äußerte sich zufrieden mit dem Start. Auch wenn einige Fachbesucher noch etwa skeptisch auf den neuen Hausgeräte-Bereich blickten, nehme das Publikum die sogenannte "Weiße Ware" bestens an. Begleitet wurde der erste Tag von einem Großeinsatz der Behörden gegen Produktpiraten. Rund 220 Beamte von Zoll und Bundespolizei durchsuchen rund 50 Stände von Herstellern, denen Patentrechtsverstöße vorgeworfen werden. Beweismittel wie Fernseher und MP3-Spieler wurden nach Angaben des Zollfahndungsamts Berlin- Brandenburg bereits kistenweise abtransportiert.

Am Vormittag hatte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sich bei einem Rundgang einen Eindruck von der Messe verschafft. Begleitet wurde er von der Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Dagmar Wöhrl. Offiziell eröffnet worden war die 48. IFA am Vorabend bei einer Gala mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die die Industrie zu mehr Anstrengungen beim Stromsparen aufrief.

Bis Mittwoch nächster Woche präsentieren 1250 Hersteller Neuheiten - vom Flachbildfernseher über Navigationsgeräte bis hin zu Waschmaschinen und Staubsauger. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 200.000 Besuchern, die Hälfte davon Fachleute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%