Fußball
T-Online prüft Internet-Übertragung der Bundesliga

Der Internetanbieter T-Online erwägt, künftig komplette Spiele der Fußball-Bundesliga im weltweiten Datennetz zu übertragen. Das Unternehmen prüfe derzeit die Unterlagen für den Bieterwettbewerb der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Fernsehrechte an den Spielen.

dpa DARMSTADT. Der Internetanbieter T-Online erwägt, künftig komplette Spiele der Fußball-Bundesliga im weltweiten Datennetz zu übertragen. Das Unternehmen prüfe derzeit die Unterlagen für den Bieterwettbewerb der Deutschen Fußball Liga (DFL) um die Fernsehrechte an den Spielen.

Das sagte ein T-Online-Sprecher am Montag in Darmstadt. Eine Entscheidung werde bis zum Ende der Gebotsfrist am kommende Donnerstag fallen.

Das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ hatte berichtet, die T-Online-Mutter Deutsche Telekom wolle erstmals im Wettbewerb um die Fernsehrechte an der Liga mitbieten. Bislang hat der Konzern nur kurze Spielausschnitte im Internet oder zum Abspielen auf Mobiltelefonen angeboten.

In der laufenden Ausschreibung geht es um 233 Rechte-Pakete für bis zu drei Spielzeiten vom Beginn der Saison 2006/07 an. Laut DFL-Geschäftsführer Christian Seifert haben sich 35 Bieter registrieren lassen, darunter acht TV-Sender.

Bisher erhielt die DFL 302 Mill. Euro pro Jahr aus den bestehenden TV-Verträgen mit ARD/ZDF, DSF und Premiere. Branchenexperten erwarten rund 400 Mill. Euro aus der neuen Ausschreibung. Nach Angaben von Liga-Chef Werner Hackmann kann die Rechtevergabe noch vor Weihnachten abgeschlossen sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%