Games Convention in Leipzig
Materialschlacht der Spielegiganten

Mit der "Games Convention" hat in Leipzig wieder Europas größte Computer- und Videospielmesse ihre Pforten geöffnet. Und gerade die Giganten der Branche liefern sich dort eine unglaubliche Materialschlacht.

HB LEIPZIG. Michael Müller ist hochkonzentriert. Die Augen des 17-jährigen Dresdners sind auf den kleinen Bildschirm des Game Boys vor ihm gerichtet. Während er seine Finger über die kleinen Tasten tanzen lässt, um ein Auto durch eine virtuelle Welt zu steuern, scheint der Schüler nichts von dem bunten Trubel um ihn mitzubekommen. Überall wummern Bässe, grelles Licht blitzt auf. Eines ist klar, Michael kann nur auf Europas größter Computer- und Videospielmesse „GC Games Convention“ in Leipzig sein.

„Ich bin überwältigt, so krass hatte ich mir die Messe nicht vorgestellt“, sagt der 20-jährige Auszubildende Marco Rausch aus der Nähe von Regensburg. Kaum ein Stand verzichtet auf laute Techno-Musik und riesige Leinwände. Die großen der Branche wie Nintendo, Konami und Electronic Arts haben Arenen aufgebaut, um den meist jugendlichen Messebesuchern ihre neusten Spiele zu präsentieren.

Bei Vivendi Universal gehen ein Dutzend Models als Krankenschwestern verkleidet auf Kundenfang. Der Stand selbst ist einem Krankenhaus nachempfunden. Alle Insassen sind vom Spielevirus befallen. Und so sitzen sie auf weißen Liegen, starren auf die vor ihnen stehenden Monitore und testen die neusten Spiele.

Bei anderen Ausstellern verschmelzen die virtuelle und die reale Welt. Die Hauptfiguren der Videospiele - Kämpfer, Fußballspieler oder Filmfiguren wie Spiderman - locken als lebendige Figuren die Besucher an. Manche Aussteller haben ihren ganzen Stand auf ihr Vorzeige-Spiel ausgerichtet und zum Beispiel eine große Strandlandschaft aufgebaut.

Seite 1:

Materialschlacht der Spielegiganten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%