GfK-Daten
Hälfte der Deutschen kauft im Internet

Mehr als die Hälfte der Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren kauft nach Erkenntnissen von Marktforschern mittlerweile im Internet.

dpa NÜRNBERG. Die inzwischen 28,6 Mill. „Online-Shopper“ hätten im Jahr 2006 bevorzugt Bücher (11,1 Millionen), Bekleidung (10,4 Millionen) und Veranstaltungstickets (9,4 Millionen) im weltweiten Netz geordert, geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hervor. Da die Online-Konsumenten zunehmend auch hochpreisige Produkte per Internet bestellten, verzeichneten auch elektronische Gebrauchsgüter hohe Wachstumsraten.

Inzwischen seien auch Frauen und Senioren beim Einkauf per Internet auf dem Vormarsch. So sei die Zahl der weiblichen „Online-Shopper“ in den vergangenen vier Jahren um 50 Prozent, die der über 50-Jährigen sogar um 79 Prozent gestiegen. Über alle Gruppen hinweg habe die Zahl der „eshopper“ seit 2002 um 41 Prozent zugelegt.

Weibliche und ältere Internetnutzer interessierten sich bei ihren virtuellen Shopping-Touren vor allem für Reisen sowie für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte, Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel. Dagegen ist das Interesse Älterer an Unterhaltungsangeboten und Elektroartikeln eher unterdurchschnittlich ausgeprägt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%