Google und Yahoo
Handy soll zum Mini-Computer werden

Google und Yahoo dringen einem Medienbericht zufolge mit neuen Service-Angeboten massiv in den Mobilfunkmarkt vor.

dpa HAMBURG/NEW YORK. Der Internetportal-Betreiber Yahoo werde dafür in Kürze gemeinsam mit dem texanischen Telekom-Ausrüster SBC Communication ein entsprechendes Handy auf den amerikanischen Markt bringen, berichtet das "Wall Street Journal" am Montag in seiner Online-Ausgabe. Auch Google will das Handy zum mobilen PC machen. Ab sofort biete der Suchmaschinen-Betreiber für bestimmte Handy-Modelle etwa einen mobilen Zugang zu seinem Satellitenkarten-Service "Google Maps".

"Die Idee, wesentliche Yahoo-Services aktuell für den PC auf andere Geräte wie Handys zu bringen, hat einen riesigen Vorrang in unserem Unternehmen", zitiert die Zeitung eine Yahoo! -Sprecherin. Konkrete Pläne dazu seien allerdings nicht bestätigt worden. Nach Angaben von SBC-Managern soll das gemeinsam mit Yahoo geplante Handy-Modell von Nokia produziert und bereits Anfang kommenden Jahres verfügbar sein. Das Gerät soll darüber hinaus über einen MP3-Player sowie eine Megapixel-Kamera verfügen.

Die mobile Nutzung von Internet-Inhalten auf dem Handy war in den vergangenen Jahren vor allem wegen geringer Netzleistung nur eingeschränkt möglich. Mit neuen Geräte-Generationen und leistungsfähigeren Netzen wollen die Internet-Dienstleister nun einen lukrativen Markt öffnen. Auf dem angekündigten Nokia-Handy wolle Yahoo künftig herkömmliche Handy-Angebote wie E-Mail, Musik und Fotos mit den persönlichen Yahoo-Services verbinden.

Die Entwicklung neuer Handy-Dienste werde derzeit vor allem dadurch angetrieben, dass die weltweite Verbreitung von Mobiltelefonen vielfach die der Personal Computer übersteigt, zitiert die Zeitung einen Google-Manager. In den USA hatte Google bereits im vergangenen Jahr Handy-Nutzern einen Suchergebnis-Dienst per SMS angeboten. Mit "Google Maps" soll das Handy nun auch zum komfortablen Navigator werden. Handy-Nutzer sollen mobil durch Googles Satelliten-Karten scrollen, nach geographischen Orten suchen und sich eine Wegbeschreibung anzeigen lassen können. Der Service soll künftig auf mehr als hundert Handy-Modellen kostenlos verfügbar sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%