China überwacht offenbar nicht nur seine Bürger, sondern auch ausländische Zeitungen. Wie zuvor die „New York Times“ berichtet nun auch das „Wall Street Journal“ von Hacker-Angriffen aus dem Land.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die westliche Faschisten-Branche gebe uns unser China-Bashing täglich. Amen...

  • Viele Buerger in China fragen sich in der Medien wieso die Chinesen keine Integritaet haben und wieso die Gesellschaft keine Werte hat. Da war eine Chinesische obdachlose alte Frau auf der Strasse. Ein Tourist vom Ausland sah die Frau und hat diese Frau was zum Essen und trinken gekauft. Das ist durch die ganze Medien in China gegangen. Die Chinesen haben sich alle gefragt "wieso ist sowas nie von einem Chinesen getan?"

    Die Kultur legt drauf wert wenn du einen anderen betruegst. Dann bist du schlau and dann hast du gewonnen. Diese Kultur hat ueberhaupt keine Werte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%