Halbleitermarkt
Halbleiter: Schlechte Prognose für 2008

Die IT-Marktforscher Gartner haben für den weltweiten Halbleitermarkt keine gute Prognose für das kommende Jahr. Nach ihren Schätzungen wird es Korrekturen auf dem Markt geben: „Wenn wir ins Jahr 2008 schauen, erwarten wir die lange überfällige Investitionskorrektur auf dem DRAM Markt und damit auch einen Investitionsrückgang“, sagte der Analyst Klaus Rinnen.
  • 0

DÜSSELDORF. „2007 war gekennzeichnet durch fortlaufend hohe Investitionen im Bereich Dynamic Random Access Memory (DRAM), obwohl bereits ein Überangebot in diesem Sektor deutlich wurde“, sagte Klaus Rinnen, Analyst bei der Gartner.

Diese Überkapazitäten im Segment für schnelle Speicherbausteine führen im kommenden Jahr zu einem starken Investitionsrückgang weltweit. Gartner rechnet mit 40,3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Rückgang von fast 10 Prozent. In diesem Jahr wurden 44,8 Milliarden US-Dollar in die Halbleiter-Produktion investiert. Doch noch eine Sache macht den Analysten Sorgen: Die Kauf- und Konsumlaune in den USA könnte durch Rezessionsängste im kommenden Jahr sinken. Und das würde den Verkauf von Halbleitern verlangsamen. Ein weiterer Grund für die verhaltene Prognose.

Doch es gibt auch positive Entwicklungen im Halbleitermarkt. Der Bedarf an langsamen Speicherbaustein, auch Flash-Speicher oder NAND-Flash genannt, wird weiter steigen. Da die Preise in diesem Segment stabil bleiben sollen, erwarten die Hersteller einen höheren Umsatz mit den Speicher, der in der auch schon als „Festplatten-Ersatz“ Einsatz findet.

Kommentare zu " Halbleitermarkt: Halbleiter: Schlechte Prognose für 2008"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%