IT + Internet
Hasso Plattner plant Gründerzentrum für IT-Unternehmen

Der Gründer des Softwareunternehmens SAP, Hasso Plattner, plant in Potsdam ein Gründerzentrum für junge IT- Unternehmen. Ein Wagniskapitalfonds mit einem Volumen von 50 Mill. Euro werde die aufgenommenen Unternehmen fördern, heißt es in einer Mitteilung des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam.

dpa POTSDAM. Der Gründer des Softwareunternehmens SAP, Hasso Plattner, plant in Potsdam ein Gründerzentrum für junge IT- Unternehmen. Ein Wagniskapitalfonds mit einem Volumen von 50 Mill. Euro werde die aufgenommenen Unternehmen fördern, heißt es in einer Mitteilung des Hasso-Plattner-Instituts in Potsdam.

Plattner wolle mindestens die Hälfte des Fondsvermögens beisteuern. Weitere Investoren könnten sich mit mindestens jeweils fünf Mill. Euro engagieren.

Im „Hasso Plattner Ventures“ (www.hp-ventures.com) sollen Firmengründer unter Anleitung erfahrener Berater und mit Hilfe von Wagniskapital softwaregetriebene Produktideen „ausbrüten“ und marktreif machen.

Plattner fordere eine Wiederbelebung des Unternehmergeistes in Deutschland, hieß es weiter. Es sollten jährlich mindestens eine Milliarde Euro zusätzlich für die Förderung von Firmengründungen bereitstehen. Der Staat sollte jährlich 250 Mill. und die Dax- Unternehmen sowie die vermögendsten Deutschen jeweils zehn Mill. Euro beisteuern. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) würdigte die Initiative Plattners als beeindruckendes Beispiel für privates Mäzenatentum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%