HP tritt Namensrechte für CD- und DVD-Laufwerke an LiteOn ab: DVD-Brenner beschriftet direkt

HP tritt Namensrechte für CD- und DVD-Laufwerke an LiteOn ab
DVD-Brenner beschriftet direkt

Hewlett-Packard zieht sich aus der Vermarktung von optischen Laufwerken zurück. Mit den ersten DVD-Brennern, die CDs und DVDs direkt beschriften können, wird das taiwanesische Unternehmen LiteOn die Fertigung und den Vertrieb unter dem HP-Logo übernehmen.

hiz DÜSSELDORF. Mit dem DVD-Brenner HP DVD640i zieht sich US-Computerriese aus der Vermarktung von CD- und DVD-Laufwerken zurück. Fertigung und Vertrieb werden von dem taiwanesischen Unternehmen LiteOn übernommen.

Das neue Laufwerk ist das erste, das mit der so genannten LightScribe-Technologie ausgestattet ist. Dieses von den HP-Ingenieuren entwickelte Verfahren erlaubt es, mit dem gleichen Laufwerk eine Disk zu brennen und zusätzlich zu beschriften. Dazu sind allerdings Rohlinge erforderlich, die auf der Labelseite mit einem speziellen Kunststoff überzogen sind. Nach dem Brennen der Daten wird das Medium umgedreht wieder eingelegt. Eine mitgelieferte Software brennt dann das "Etikett" auf die Rückseite. Möglich ist das, weil die Beschichtung sich unter der Einwirkung des Laserlichtes verfärbt. Dadurch wird der Label sichtbar. Zurzeit ist die Beschichtung nur goldfarbig verfügbar. Produktspezialist Jelmer Veldman von LiteOn ist allerdings davon überzeugt, dass noch in diesem Jahr andere Hintergründe möglich sein werden. Die Beschriftung ist beim derzeitigen Stand der Technik noch einfarbig, allerdings arbeiten die Ingenieure, nach Aussage von Veldman, an der Möglichkeit farbiger Beschriftungen mit dieser Technologie.

Das Verfahren der Beschriftung ist in den vergangenen vier Jahren von Hewlett-Packard entwickelt worden. Obwohl der US-Konzern diese Technologie nicht mehr selber vertreibt und fertigt, soll die Entwicklung vorangetrieben werden. Die ersten Laufwerke werden zwar unter dem HP-Label auf den Markt kommen, jedoch wurden mit anderen großen Herstellern wie Hitachi-LG, Philips, Toshiba oder Benq Lizenzverträge abgeschlossen. Damit ist zu erwarten, dass diese Möglichkeit, CDs und DVDs zu beschriften bald in vielen Brennern integriert ist.

Die dafür notwendigen Rohlinge werden von HP, Memorex, Imation, CMC, Mitsubishi, TKD und Verbatim auf den Markt gebracht. Nach Aussagen von Vivian Crooijmans, Markteting Managerin bei LiteOn Europa in den Niederlanden, sind Lizenzverträge mit anderen Herstellern von Medien geschlossen worden.

Das HP-Laufwerk brennt nahezu alle CD- und DVD-Rohlinge. Bei DVDs können Medien mit bis zu 8,5 GigaByte (Double-Layer) gebrannt werden. CDs werden mit bis zu 40-facher und DVDs mit bis zu 16-facher Geschwindigkeit gebrannt. Der HP DVD640i Brenner soll ab Ende Februar für 99 Euro im Fachhandel erhältlich sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%