IT + Internet
IBM erwartet deutliches Wachstum bei mobilen Computer-Lösungen

IBM sieht für mobile Computer-Unternehmenslösungen große Wachstumschancen. „Marktanalysen zufolge werden im Jahr 2006 rund 28 Mill.

dpa MÜNCHEN. IBM sieht für mobile Computer-Unternehmenslösungen große Wachstumschancen. „Marktanalysen zufolge werden im Jahr 2006 rund 28 Mill. Arbeitnehmer allein in Europa, Afrika und im Nahen Osten mobil arbeiten“, sagte IBM-Geschäftsbereichsleiter Jochen Hoscheid am Dienstag auf der Computermesse Systems in München.

Bereits heute sei die Bereitstellung von Technologien und Dienstleistungen für den externen Zugriff auf Unternehmensdaten, Inter- und Intranet und Kommunikationsfunktionen wie E-Mail ein zentraler IBM-Bereich.

Auch im öffentlichen Sektor gebe es Überlegungen, Mitarbeiter auf dem Land oder in Vororten für die Arbeit mit den Bürgern mit mobilen Endgeräten auszurüsten, sagte Hoscheid. Im Hardware-Bereich setze IBM stark auf Kooperationen mit anderen Firmen wie Nokia, dessen neuer Taschencomputer „Communicator“ Ende des Jahres auf den Markt kommen und mit Software von IBM funktionieren soll. Seit der Übernahme der Consultingsparte von Pricewaterhousecoopers (PwC) für 3,9 Mrd. Dollar im Herbst 2002 gilt IBM als weltgrößtes Beratungsunternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%