IFA-Neuheiten
Jeder hört, was er will

Live-Atmosphäre hautnah einfangen – oder doch lieber Konzentration auf den Kommentator? Eine neue Technik erlaubt es Sportfans künftig, den Ton bei Fernsehübertragungen nach eigenen Wünschen abzumischen.
  • 0

BerlinVolle Konzentration auf den Kommentar oder Fangesänge in voller Lautstärke – künftig hat der Fan bei Sport-Übertragungen im Fernsehen die Wahl. Eine neue Technologie des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen macht es möglich.

Beim Grand-Slam-Turnier von Wimbledon erlebte die neue Audiotechnik ihre erste Bewährungsprobe. Hörer des BBC-Radios „5 Live“  konnten sich per Webradio die unterschiedlichen Tonspuren der Übertragung ganz nach den eigenen Wünschen abstimmen. Über einen speziell entwickelten Player ließ sich die Lautstärke des Kommentators getrennt von der Stadionatmosphäre regeln. Ein Service, den die Nutzer durchaus zu schätzen wussten, wie die zahlreichen positiven Reaktionen belegten.

Mit der neuen Fraunhofer-Technologie werden die verschiedenen Tonspuren schon bei der Abmischung im Sender so gekennzeichnet, dass die Empfangsgeräte zuhause sie wieder voneinander trennen können. Die benötigte Bandbreite für die Übertragung dieses erweiterten Audiosignals erhöht sich nur unwesentlich. Die Rundfunkanstalten können das Signal über dieselben Kanäle wie bislang übertragen.

Der Nutzer benötigt lediglich eine normale Fernbedienung, um die Tonspuren individuell abzumischen. Die Technologie ist kompatibel mit allen herkömmlichen Geräten, die auch weiterhin das von den Sendern abgemischte Signal wiedergeben.

Auf der am Freitag beginnenden Internationalen Funkausstellung in Berlin können Besucher die neue Technik am Fraunhofer-Stand selbst testen.

Thomas Trösch
Thomas Trösch
Handelsblatt / Redakteur Wissenschaft + Technik

Kommentare zu " IFA-Neuheiten: Jeder hört, was er will"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%