Ifa-Veranstalter Hecker im Interview
„High Definition Medien erobern den Alltag“

Die Trends der Internationalen Funkausstellung in Berlin sind hochauflösende Fernseher und Camcorder sowie MP3-Player und mobile Navigationsgeräte. Darüber hinaus seien Notebooks und mobile Fernsehgeräte sehr gefragt, sagte Ifa-Veranstalter Rainer Hecker der Nachrichtenagentur AP. Hier das Interview im Wortlaut:

Herr Hecker, was sind die Trends auf der diesjährigen Ifa?

High Definition (HD) Medien erobern den Alltag mit HDTV, HD-Playern, HD-Audio, HD-Camcorder, digitaler Fotografie und HD-Videogames. Interaktivität und Vernetzung ermöglichen neue Anwendungen für Unterhaltung und Datenzugriff allgemein. Mobilität und Lifestyle sind mit Produkten von MP3 über mobile Navigation bis zum Mobil-TV und Notebooks besonders gefragt.

Wie sind die Chancen für das hoch auflösende Fernsehen HDTV? Müssten nicht auch Sender wie ARD und ZDF Programme in diesem Format ausstrahlen, damit es sich durchsetzen kann?

Es sind nicht nur die Programme alleine, die HDTV attraktiv machen. Wie schon erwähnt sind die neuen HD-Medien Blu-ray und HD-DVD, HD-Camcorder, die HD-Spiele und die hoch auflösende digitale Fotografie ebenso als Quellen geeignet. Dennoch wünschen wir uns einen früheren Start der öffentlich-rechtlichen Programmanbieter als 2010. Dies würde die Nachfrage und Marktentwicklung natürlich enorm steigern.

Wie lautet Ihre Prognose für die Umsatzentwicklung der Unterhaltungselektronik-Branche?

Der deutsche Markt profitiert von guten Rahmenbedingungen. Die positive Entwicklung der privaten Nachfrage wird 2007 anhalten. Die Konjunkturerwartung ist auf dem Höchststand seit zwölf Jahren und die steigende Einkommenserwartung führt wiederum zu höherer Anschaffungsneigung. Für den deutschen CE-Markt rechnen wir 2007 mit einem Wachstum von mehr als zwei Prozent auf ein Umsatzvolumen von über 23 Mrd. Euro.

Wie lange wird es noch die alten Bildröhren-Geräte geben?

Röhrengeräte wird es noch über das Jahr 2010 hinaus in Deutschland geben. Allerdings nimmt die Marktbedeutung rapide ab. Weltweit ist eine komplette Ablösung der Röhre noch nicht in Sicht.

Wann wird sich das Internet-Fernsehen durchsetzen? Steht eine Revolution in TV-Bereich bevor?

Das Internet-Fernsehen wird die bisherigen Übertragungswege ergänzen. Es wird eine Vielzahl neuer Angebote, auch einzelner Sparten, ermöglichen. Eine Revolution wird es nicht geben, eher eine evolutionäre Entwicklung.

Wird - wie bereits spekuliert - angestrebt, die Leipziger Games Convention in die Ifa einzugliedern oder nach Berlin zu holen?

Dies ist aktuell kein Thema.

Was erwarten Sie von der Ifa bezüglich Umsatzsteigerungen, Besucherzahlen und Ordervolumen?

Die Ifa 2007 wird eine der stärksten Ifas werden. Entsprechend erwarten wir für alle Bereiche mindestens den Wert des Vorjahres. So werden wir die Anzahl der 1 049 Aussteller von 2006 um rund zehn Prozent steigern. Bei der Besucherzahl sind wir optimistisch, die Marke von 225 000 aus dem Vorjahr zu übertreffen. Besonders die Zahl der internationalen Fachbesucher sollte kräftig steigen. Die Zeichen stehen gut und wir sind zuversichtlich, dies auch erreichen zu können. Die Vorarbeiten dafür haben wir geleistet, so dass die Aussteller ein möglichst optimales Umfeld für ihre Geschäfte vorfinden und die Besucher ein äußerst attraktives Show- und Unterhaltungsprogramm erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%