Marktstudie
Mobile Online-Nutzung boomt

Laut einer aktuellen TNS Infratest-Untersuchung nutzen 39 Prozent der 14- bis 64-jährigen regelmäßig ihr Handy, um online zu gehen. 40 Prozent besuchen Soziale Netzwerke, 23 Prozent rufen Newsseiten auf.
  • 0

Berlin/DüsseldorfIn einer unter anderem von ARD, ZDF, Deutscher Telekom, Vodafone D2 und ZDF unterstützten Gemeinschaftsstudie fanden die Markt- und Meinungsforschungsforscher von TNS Infratest heraus, dass immer mehr Menschen mobil ins Internet gehen. Treiber dieser Entwicklung ist insbesondere die zunehmende Verbreitung internetfähiger Mobiltelefone. Der Trend geht – mit großen Steigerungsraten – klar zum Smartphone. So gaben 33 Prozent der Befragten an, ein Smartphone zu besitzen, während es vor einem Jahr nur 17 Prozent waren. Innerhalb eines Jahres hat sich die Smartphone-Nutzung hierzulande folglich verdoppelt.

Mit dem Trend wächst die mobile Nutzung des Internet: 39 Prozent der Befragten surfen zumindest hin und wieder mit dem Mobiltelefon im Web, 15 Prozent mehr als letztes Jahr.

Die 14- bis 29-Jährigen nutzen das Internet mobil besonders gerne: Waren in 2011 lediglich 39 Prozent in dieser Altersgruppe mit dem Handy online, sind es in diesem Jahr bereits 60 Prozent. Auch bei den 30- bis 49-Jährigen verdoppelt sich die Zahl der Nutzer im gleichen Zeitraum von 21 Prozent auf 40 Prozent. Die Altersgruppe der 50- bis 64-Jährigen ist mit nur 19 Prozent Nutzung deutlich zurückhaltender. Zum Vergleich: in 2011 waren es 13 Prozent.

Bei den mit dem Handy abgerufenen Inhalten stehen soziale Netzwerke ganz vorne: 40 Prozent der mobilen Surfer nehmen mindestens einmal pro Woche auf diesem Weg Kontakt zu Freunden und Bekannten auf. Aktuelle Informationen auf den Webseiten von Zeitungen, Zeitschriften und TV-Sendern suchen 23 Prozent mindestens einmal wöchentlich mit dem Handy. Auch Instant Messaging wird mit 22 Prozent Nutzern pro Woche relativ häufig genutzt.

Die direkte Kommunikation steht bei der Handynutzung aber nach wie vor im Vordergrund: Neben dem Telefonieren ist die SMS die mit Abstand am häufigsten genutzte Funktion: 59 Prozent der 14- bis 64-Jährigen tippen mindestens einmal pro Woche Kurznachrichten. 47 Prozent rufen mobil E-Mails ab.

` `
motor-informations-dienst / global-press

Kommentare zu " Marktstudie: Mobile Online-Nutzung boomt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%