IT + Internet
IG Metall: Gespräche mit Benq über Kamp-Lintfort ab August

Im Zuge der Übernahme der Handysparte von Siemens steht die IG Metall vor Gesprächen mit dem neuen Eigentümer Benq zur Zukunft am Produktionsstandort in Kamp- Lintfort.

dpa/lnw FRANKFURT/KAMP-LINTFORT. Im Zuge der Übernahme der Handysparte von Siemens steht die IG Metall vor Gesprächen mit dem neuen Eigentümer Benq zur Zukunft am Produktionsstandort in Kamp- Lintfort.

„Die Gespräche mit Benq werden voraussichtlich Mitte August aufgenommen“, teilte die Gewerkschaft am Dienstag mit. Der taiwanische Elektronikkonzern Benq übernimmt das defizitäre Handy- Geschäft inklusive einer kräftigen Finanzspritze bis Ende September.

Die IG Metall habe das neue Benq-Management offiziell zu Verhandlungen über Beschäftigungsbedingungen, Tarifbindung sowie Standort- und Beschäftigungssicherung für die 3 000 Beschäftigten aufgefordert. Derzeit sei noch nicht klar, ob Benq in Deutschland überhaupt eine Tarifbindung wolle. Benq habe bisher lediglich Interesse an den günstigen Konditionen für Kamp-Lintfort angedeutet. Der Siemens-Vorstand als Verkäufer stehe wegen seiner Zusagen für Tarifbindung, Standort- und Beschäftigungssicherung beim Verkauf jedenfalls weiter in der Verantwortung, betonte die IG Metall.

Im Kamp-Lintfort am Niederrhein gilt eine Beschäftigungssicherung für das Werk bis Mitte 2006. Im Juni 2004 hatte Siemens mit Arbeitnehmervertretern einen Ergänzungstarifvertrag abgeschlossen. Der Vertrag legte fest, die Wochenarbeitszeit für die Beschäftigten in Kamp-Lintfort sowie Bocholt bei gleichem Lohn von 35 auf 40 Stunden auszuweiten und Ansprüche wie Weihnachts- und Urlaubsgeld zu streichen. Der Vertrag läuft bis zum Sommer 2006.

Siemens wolle Kamp-Lintforter Beschäftigte, die nach der Übergabe des Handy-Geschäfts an Benq möglicherweise ihren Arbeitsplatz verlieren könnten, eine andere Beschäftigung anbieten. Bislang würden dafür zwei Modelle diskutiert: eine von Siemens finanzierte und organisierte Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft unter dem Dach von Benq oder das Angebot eines anderen Arbeitsplatzes bei Siemens in der Region Niederrhein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%