IT + Internet
IG Metall warnt vor Job-Abbau bei SAP

Die IG Metall warnt vor einem massiven Arbeitsplatzabbau am Walldorfer Stammsitz des Softwarekonzerns SAP. Durch die geplante Verlagerung von Verwaltungsaufgaben aus der Konzernzentrale nach Prag seien mittelfristig bis zu 1 300 Jobs gefährdet.

dpa WALLDORF/HEIDELBERG. Die IG Metall warnt vor einem massiven Arbeitsplatzabbau am Walldorfer Stammsitz des Softwarekonzerns SAP. Durch die geplante Verlagerung von Verwaltungsaufgaben aus der Konzernzentrale nach Prag seien mittelfristig bis zu 1 300 Jobs gefährdet.

Das sagte IG Metall- Gewerkschaftssekretär Bernd Knauber am Donnerstag in Heidelberg. Ein SAP-Sprecher wies die Angaben strikt zurück. „Die Zahlen stimmen nicht, sie sind absurd.“ Auszugehen sei lediglich von einer zweistelligen Zahl.

Europas führender Softwarekonzern plant nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, Funktionen wie Lohnbuchhaltung oder Reisekostenabrechnung in der tschechischen Hauptstadt europaweit zu bündeln. Die Entscheidung für Prag ist nach Angaben des SAP-Sprechers gefallen. „Die SAP ist kein deutsches, sondern ein globales Unternehmen“, begründete er den Schritt.

Die Kapazität des neuen Standortes und damit auch die Besetzung sei aber noch unklar. Aus Walldorf sollten allerdings keine kompletten Abteilungen nach Prag verlagert werden, sondern nur einzelne Bereiche. Der Standort soll den Angaben zufolge im ersten Halbjahr 2005 seine Arbeit aufnehmen. SAP hat weltweit rund 31 000 Beschäftigte, davon etwa 13 500 in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%