In Deutschland bereits 60.000 bis 75.000 Online-Tagenbücher
Weblogs künftig als Marketinginstrument nutzen

Onlinetagebücher erfreuen sich bei Internet-Usern wachsender Beliebtheit. Marktforscher sehen darin eine Chance für neue Vermarktungsmethoden.

hiz DÜSSELDORF. Eine Studie von Berlecon Research, an der 1.009 Internetbenutzer aus Deutschland teilgenommen haben, sieht in den Onlinetagebüchern ein Potenzial für Marketing und PR-Aktivitäten. Nach Einschätzung der Marktforscher können Unternehmen mit Weblogs die Image- und Markenbildung vorantreiben, Produkt und Meinungskampagnen unterstützen, Themen und Ideen platzieren sowie die traditionelle Kundenkommunikation flankieren.

Weblogs oder auch Blogs sind in Deutschland noch relativ neu. Sie entwickeln sich aber schnell zu einem wichtigen Element des Publizierens und Diskutierens im Internet. Zwar ist derzeit ist der Begriff Weblog noch rund 63 Prozent der Internetbenutzern unbekannt. Analysten schätzen aber, dass es in Deutschland mittlerweile auf etwa 60.000 bis 75.000 Blogs im Netz zu finden sind. Die Zuwachsrate wird auf 15 % pro Monat geschätzt.

"Die meisten Weblogs sind einfache Online-Tagebücher, aber besonders im IT- und Medienumfeld finden sich zunehmend auch meinungsbildende Blogs, die traditionelle Medien ergänzen. Mit ihrer Hilfe lassen sich Trends erkennen und auch beeinflussen", sagte Thorsten Wichmann, Geschäftsführer von Berlecon Research. Die Marktforscher raten Unternehmen, schon jetzt wichtige Blogs zu identifizieren, zu beobachten und in die Kommunikationsarbeit einzubeziehen.

"Unternehmen können mit Weblogs Themen und Ideen platzieren sowie die traditionelle Kundenkommunikation flankieren.", sagt Wichmann. Als Beispiel nennt er Jonathan Schwartz, COO von Sun, der mit seinem Weblog in den vergangenen Monaten gleich mehrere öffentliche Diskussionen über Sun und seine Wettbewerber losgetreten hat.

Kennen Sie schon die Handelsblatt.com-Weblogs?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%