In Österreich wird die digitale Signatur Allgemeingut
Bürgerkarte als Ausweis im Internet

In der Alpenrepublik wird die digitale Signatur bald flächendeckend sein. Regierung und Banken treiben den Einsatz von Bankkarten mit dieser Zusatzfunktion massiv voran.

hiz DÜSSELDORF. Seit dem 31.1.2005 werden in Österreich neue Maestro-Karten mit der Digitalen Signatur-Funktion ausgestattet. Künftig können somit potenziell mehr als 6,7 Millionen Bank-Karten als „Ausweis für das Internet“ verwendet werden. Dazu werden die Karten mit einem Chip versehen, auf dem die Digitale Signatur a.sign Premium aktiviert werden kann.

Maestro wurde 1992 von Mastercard eingeführt. Inzwischen tragen in Europa mehr als 220 Millionen Karten, vor allem Bankkarten, dieses Symbol. Nach Angaben von Mastercard nutzen weltweit über 460 Millionen Menschen Maestro in über 100 Ländern der Erde an mehr als 900 000 Geldautomaten und etwa acht Millionen elektronischen Kassen.

In Österreich wird die Funktionalität der Bankomat-Karten jetzt erweitert. Ausgestattet mit einem intelligenten Chip wird direkt eine digitale Signatur integriert, um eine rechtssichere elektronische Unterschrift zu ermöglichen. Damit können Geschäfte im Internet abgewickelt werden oder Formulare der öffentlichen Verwaltung unterzeichnet werden. E-Government hat sich nicht nur in Österreich in den vergangenen zwei Jahren enorm entwickelt. 93 % der Internetnutzer in der Alpenrepublik sind, laut einer Fessel GfK Umfrage vom Herbst 2004 dem Thema E-Government gegenüber positiv eingestellt.

„Damit die Bürgerkartenfunktion in Verbindung mit einem PC zu Hause oder im Büro verwendet werden kann, ist auch ein Kartenlesegerät notwendig. Die ersten 200 000 Lesegeräte werden vom BMF mit jeweils 5 Euro gefördert.“ verkündet der österreichische Finanzstaatssekretär Dr. Alfred Finz.

„Durch die neue Funktion der Digitalen Signatur wird die Maestro-Karte zum universellen Instrument“, bekräftigt Peter Neubauer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Europay Austria.

Zum Einsatz der digitalen Signatur ist die Aktivierung des persönlichen Zertifikats in einer der Registrierungsstellen nötig. Die Jahresgebühr dafür beträgt dann 13 Euro. Der Signaturanbieter A-Trust erwartet die Aktivierung von 200 000 Signaturen bis zum Jahresende 2005.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%