IT + Internet
Intel beginnt mit Produktion einer neuen Chip-Generation

Intel hat offiziell die Produktion einer neuen Chip-Generation mit zwei Prozessorkernen (Dual Core) aufgenommen. Die Auslieferung der neuen Chips soll im Laufe des zweiten Quartals erfolgen, teilte der weltgrößte Halbleiterhersteller in Santa Clara mit.

dpa SANTA CLARA. Intel hat offiziell die Produktion einer neuen Chip-Generation mit zwei Prozessorkernen (Dual Core) aufgenommen. Die Auslieferung der neuen Chips soll im Laufe des zweiten Quartals erfolgen, teilte der weltgrößte Halbleiterhersteller in Santa Clara mit.

Mit zwei oder mehreren Kernen (Cpus) ausgestattet können die Chips mehrere Rechenaufgaben gleichzeitig verarbeiten. Damit sollen sie vor allem für die wachsenden Anforderungen in der digitalen Unterhaltung gerüstet sein. Derzeit arbeiten auch andere große Chiphersteller weltweit mit Hochdruck an dieser neuen leistungsfähigen Generation.

Nach Darstellung des Intel-Konzerns läutet die neue Generation eine Ära ein, in der zwei oder mehrere „Herzen“ in einem Personal Computer schlagen. Die Entwicklung soll vor allem Intels Pentium-Prozessoren für den Wettbewerb stärken. Der Pentium Extreme Edition werde sogar vier statt zwei Software-Aufgaben gleichzeitig bearbeiten können, hieß es. Der Prozessor nutzt die so genannte Hyper-Threading-Technologie, mit der er einen zweiten Prozessor simulieren kann.

Möglicherweise wird US-Konkurrent AMD nach der Ankündigung des Branchenführers seine Pläne ändern und nun noch vor dem Sommer seinen Dual-Core-Chip in den Handel bringen. Ebenfalls am Montag gaben Forscher von IBM, Sony und Toshiba erste Details zu ihrem Super-Chip „Cell“ bekannt, der sogar über acht Kerne verfügt. Den Produktionsstart planen die Partner für die erste Jahreshälfte. Mit „Cell“ wollen die Unternehmen vor allem den jahrzehntelangen Marktführer Intel vom Thron stoßen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%