International Weblog Award
"Foto-Mania" als Best of Blogs geehrt

Die Deutsche Welle hat den Sieger der „International Weblog Awards – The BOBs 2007“ bekannt gegeben. Das beste Weblog kommt demnach aus Weißrussland, ein Sonderpreis geht nach Thailand – und das beste deutschsprachige Weblog kommt aus Großbritannien.

HB BERLIN. Das Weblog „Foto-Mania“ aus Weißrussland ist der Sieger der diesjährigen » Deutsche Welle International Weblog Awards – The BOBs. Das Blog der 23-jährige Journalistin Xenia Awimova erzählt mit Schwarz-Weiß-Fotos von ihrem Alltag in Minsk. Es gebe die Stimmung und das Weltempfinden der Autorin sehr deutlich wieder, so die Jury des zum insgesamt vierten Mal vergebenen Preises. Bei der Ehrung am Donnerstag in Berlin erhielt das Blog „Behindertenparkplatz“ den Preis als bestes deutschsprachiges Weblog. Der „Reporter-ohne-Grenzen-Preis“ ging an das englischsprachige Weblog „Jotman“ aus Thailand.

„In Weißrussland gibt es nicht viele unabhängige Zeitungen und Plattformen, wo man seine Meinung ausdrücken kann“, so Xenia Awimova nach der Bekanntgabe. „Gerade junge Erwachsene schreiben daher in Blogs. Diese behandeln oft politische Themen. Auch oppositionelle Politiker führen Blogs, um ihre Meinung zu äußern und um potenzielle Anhänger auf sich aufmerksam zu machen.“ Die Autorin liefere Informationen aus einem Land, das sich weitgehend vor Blicken von außen abschotte, so Christian Gramsch, Programmdirektor der Deutschen Welle. „Ohne viele Worte vermag es das ausgezeichnete Blog, den Alltag in Weißrussland abzubilden.“

Die Deutsche Welle hatte die Preisträger von „The BOBs – Best of the Blogs“ im Rahmen einer Veranstaltung im Berliner Museum für Kommunikation bekannt gegeben. Die Jury diskutierte dabei auch über Tendenzen, Besonderheiten und herausragende Beispiele der internationalen Blogosphäre. In der Keynote zum Thema „Bloggen im Iran und Internet als alternatives Medium der Frauenbewegung“ betonte die iranische Bloggerin und Frauenrechtlerin Farnaz Seifi, dass das Internet „in einer Gesellschaft, in der der Staat alle Medien kontrolliert, ein Instrument bietet, mit dem sich unterdrückte Stimmen zu Wort melden können“. Die Preisverleihung wurde von der niederländischen Schauspielerin und Sängerin Ellen ten Damme und dem „Spreeblick“-Blogger Johnny Haeusler moderiert.

In dem ebenfalls ausgezeichneten Weblog „Behindertenparkplatz“ berichtet eine im Rollstuhl sitzende Journalistin mit Witz, welche Schwierigkeiten ihr bei ihrer Arbeit und ihren Reisen auffallen. Die Jury würdigte das Blog der in London lebenden Deutschen als „beispiellosen Einblicke in den Alltag einer Rollstuhlfahrerin, die damit Stereotypen und Behindertenfeindlichkeit bloßstellt und bekämpft“.

Internetnutzer aus der ganzen Welt hatten über 7000 Vorschläge für den Award in zehn Sprachen eingereicht – 2006 waren es 5500. Die internationale Jury aus Journalisten, Medienwissenschaftlern und Bloggern hatte in einer Vorauswahl in jeder Kategorie zehn Kandidaten nominiert. Drei Wochen lang konnten Internet-Nutzer auf der Webseite des Wettbewerbs über ihre Favoriten abstimmen und so den Publikumspreis vergeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%