Internet-Anschlüsse
DSL aus dem All

In vielen Regionen Deutschlands ist DSL immer noch nicht verfügbar. Wer dennoch in den Genuss eines schnellen Internet-Anschlusses kommen will, kann neuerdings mit per Satellitenschüssel ins World Wide Web.

Internet-Zugang in Regionen, in denen die Deutsche Telekom und ihre Wettbewerber keine DSL-Internet-Anschlüsse anbieten, haben Bewohner jetzt die Möglichkeit, via Satellit deutlich schneller als per Modem oder ISDN-Telefonanschluss aufs Web zuzugreifen. Der Astra2Connect genannte Dienst des TV-Satellitenbetreibers Astra (» www.astra.de) ermöglicht Downloads mit maximal einfacher DSL-Geschwindigkeit (1024 Kilobit/Sekunde). Das Konkurrenzangebot Tooway (» www.tooway.net), das die Eutelsat-Satelliten nutzt, verspricht Downloads mit bis zu 2 048 Kilobit pro Sekunde.

Um E-Mails schnell versenden und Internet-Seiten rasch aufrufen zu können, müssen die Nutzer ihre PCs über ein beim Astra2Connect-Vertriebspartner Filiago für 320 Euro erhältliches Modem mit ihrer Satellitenschüssel koppeln. Die monatlichen Nutzungsgebühren beim Astra-Angebot liegen zwischen 20 und 50 Euro, die Tarife von Tooway werden im Oktober bekannt gegeben. Auf Wunsch und gegen Aufpreis ermöglichen beide Dienste auch das Telefonieren und den TV-Empfang via Satellit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%