Internet
ebay steigert Quartalsumsatz um 31 Prozent

Die weltgrößte Online-Auktionsfirma ebay hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn im Jahresvergleich deutlich erhöht. Unklar blieb nach den Zahlen allerdings, wie sich das zuletzt abgeschwächte Geschäft im wichtigsten Markt USA entwickelt.

dpa SAN JOSE. Die weltgrößte Online-Auktionsfirma ebay hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn im Jahresvergleich deutlich erhöht. Unklar blieb nach den Zahlen allerdings, wie sich das zuletzt abgeschwächte Geschäft im wichtigsten Markt USA entwickelt.

ebay steigerte den Quartalsgewinn um zehn Prozent auf 281 Mill. Dollar. Der Umsatz wuchs um 31 Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar (etwa 1,1 Mrd Euro), wie das in San Jose (Kalifornien) ansässige Internet-Unternehmen nach Börsenschluss am Mittwoch mitteilte. Die Aktie startete in New York mit einem Plus von 3,75 Prozent auf 29,60 Dollar.

Im Kerngeschäft mit Internet-Auktionen steigerte ebay den Umsatz im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 1,05 Mrd. Dollar. Die Zahl der weltweit registrierten Nutzer stieg um 26 Prozent auf 212 Millionen. Der Wert aller über ebay verkauften Waren stieg um 17 Prozent auf 12,6 Mrd. Dollar.

Die Zahlen gaben jedoch keinen Aufschluss über die regionale Entwicklung. ebay hat unter anderem im schnell wachsenden China- Geschäft mit scharfer Konkurrenz zu kämpfen. Im Hauptmarkt USA entwickelt sich das Geschäft nach Ansicht von Branchenbeobachtern zu langsam.

ebay erhöhte im August die Gebühren für Online-Shop-Besitzer auf der US-Website. Damit sollte der Anteil der Auktionen erhöht werden. Hintergrund ist, dass ebay mit Auktionen besser verdient als mit über Online-Shops verkauften Artikeln. Finanzchef Bob Swan sagte in einer Telefonkonferenz ohne nähere Angaben, die Zahl der Shop-Angebote sei wie erwartet gesunken.

Swan verwies auch auf eine niedrigere Steuerbelastung und einen positiven Effekt von 28,6 Mill. Dollar aus der Wechselkurs- Entwicklung.

Andere ebay-Bereiche legten im dritten Quartal ebenfalls positive Zahlen vor. Der Bezahldienst Paypal vermeldete ein Umsatzplus von 41 Prozent auf 350 Mill. Dollar. Beim Internettelefonie-Anbieter Skype, für den ebay einst 2,6 Mrd. Dollar bezahlte, wuchs der Umsatz um 13 Prozent auf 50 Mill. Dollar. Die Zahl der registrierten Skype-Nutzer stieg um ein Fünftel auf 136 Millionen.

Der Neunmonatsumsatz stieg auf 4,2 (3,2) Mrd. Dollar. Der Gewinn betrug im Januar-September-Abschnitt 779,2 (802,8) Mill. Dollar. ebay erwartet für das Schlussquartal einen Umsatz von 1,615 bis 1,675 Mrd. Dollar und einen Gewinn von 21 bis 22 Cent je Aktie. Im dritten Quartal waren es 20 Cent nach 18 Cent im Vorjahr. Auf längere Sicht kündigte ebay für das Jahr 2007 einen Umsatzanstieg zwischen 17 und 21 Prozent auf bis zu knapp 7,2 Mrd. Dollar an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%