Internet
Experten: Internet-Jugendschutzfilter haben erhebliche Mängel

Handelsübliche Kinder- und Jugendschutzfilter für das Internet weisen nach Einschätzung von Experten noch erhebliche Mängel auf.

dpa HAMBURG. Handelsübliche Kinder- und Jugendschutzfilter für das Internet weisen nach Einschätzung von Experten noch erhebliche Mängel auf. So würden zum Beispiel Darstellungen von Gewalt, rechtsextreme Websites oder Selbstmord-Foren oft nicht blockiert, teilte die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) am Donnerstag mit.

Viele Filtersysteme sperrten andererseits viel zu viele Inhalte, darunter auch Angebote, die sich speziell an Kinder und Jugendliche richten. Bislang sei der Kommission noch kein Filtersystem vorgelegt worden, dass den gesetzlichen Anforderungen genüge, sagte der Vorsitzende Wolf-Dieter Ring. Erste Ergebnisse will die KJM nach einem ersten Testlauf im Mai dieses Jahres vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%