Internet
Internet-Zugang: Lycos Europe erwägt Verkauf

Europas viertgrößtes Internetportal Lycos Europe will nach dem schwedischen möglicherweise auch sein deutsches Internetzugangsgeschäft verkaufen. Das Unternehmen nehme Verhandlungen mit mehreren Interessenten auf, teilte die Bertelsmann-Beteiligung am Donnerstag in Gütersloh mit.

dpa GüTERSLOH. Europas viertgrößtes Internetportal Lycos Europe will nach dem schwedischen möglicherweise auch sein deutsches Internetzugangsgeschäft verkaufen. Das Unternehmen nehme Verhandlungen mit mehreren Interessenten auf, teilte die Bertelsmann-Beteiligung am Donnerstag in Gütersloh mit.

Ziel sei die Konzentration auf das Portalgeschäft etwa mit Kommunikationsdiensten, Suche und Inhalten. Investitionen in das Internetzugangsgeschäft seien nicht mehr geplant. Die 1999 gestartete Sparte erwirtschaftet einen Umsatz von sechs Mill. Euro jährlich.

Zuvor war das unter der Marke Spray geführte schwedische Internetzugangsgeschäft für knapp 19 Mill. Euro an Glocalnet Scandinavia verkauft worden. Spray gilt den Angaben zufolge als einer der fünf führenden Breitbandanbieter Schwedens mit insgesamt rund 190 000 Kunden. Diesen Verkauf habe Lycos Europe im vergangenen Monat abgeschlossen, teilte das Unternehmen weiter mit. Bereits im Oktober 2006 hatte der Internetdienstleister sein schwedisches Portalgeschäft, ebenfalls unter dem Namen Spray, für rund 16 Mill. Euro an Aller Svenska verkauft.

In den ersten neun Monaten 2006 erwirtschaftete Lycos Europe einen Überschuss von 6,9 Mill. Euro nach einem Minus von 18,5 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 59 Mill. Euro. Das Unternehmen ist in neun europäischen Ländern tätig, jeden Monat besuchen rund 30 Mill. Nutzer das europäische Webseiten-Angebot.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%