Internet-Zugang für unterwegs
Fon gewinnt Telekom-Partner

Die Telekom-Branche macht ihren Frieden mit Fon. Der Dienst, über den sich User per WLAN gegenseitig mit Breitband-Internetanschlüssen versorgen, hat in Frankreich und Großbritannien zwei neue Kooperationspartner gewonnen - und damit mehr als drei Millionen potenzielle Neumitglieder.

HB MÜNCHEN. Die „WiFi-Community“ Fon, in der sich Mitglieder gegenseitig Zugang zu ihren Internet-Anschlüssen gewähren können, gewinnt Partner in der Telekom-Branche. British Telecom (BT) hat seine drei Millionen Breitbandkunden zur Teilnahme an Fon eingeladen. Auch die Internet-Router bei 500 000 Kunden des französischen Telekom-Anbieters Neuf Cegetel sind bereits mit Software für die Nutzung von Fon ausgerüstet worden.

Bei Fon gewähren sich Mitglieder gegenseitig Zugang zu ihren Internet-Anschlüssen. Dadurch soll ein günstiger Internet-Zugang unterwegs gewährleistet werden. Die Telekom-Branche zählt eigentlich nicht zu den Freunden des Modells, da sich dabei ein erheblicher Datenverkehr über die Flatrate eines einzelnen Kunden ergeben kann.

Der Anfang 2006 gestartete Fon-Dienst hat nach eigenen Angaben derzeit ein weltweites Netz aus 190 000 Internet-Hotspots.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%