Kacheln, Querformat und Cloud: So sieht Windows 8 aus

Kacheln, Querformat und Cloud
So sieht Windows 8 aus

Das soll Windows sein? Wenn Nutzer zum ersten Mal das neue Betriebssystem starten, dürften sie verwirrt sein. Windows 8 sieht ganz anders aus als seine Vorgänger. Die wichtigsten Änderungen – und ein vertrauter Anblick.

  • 2

    Kommentare zu "So sieht Windows 8 aus"

    Alle Kommentare
    • Ausserdem hat MS nie aufgehört so zu tun, als ob jeder nur Bilder ansehen und seine Fotos sortieren will. Nein, das OS soll einfach im Hintergrund laufen und eine mächtige API für die aufgesetzten Applikationen bieten. Vom Fundament will man garnichts sehen. Wie ehlend aufdringlich, dieses primitive Geschiebe der Ikonen. Meine Fotos, Meine Dokumente - was geht das MS an ? Da sitzen doch nicht nur Urlauber und Hausfrauen dran !

    • Microsoft soll aufhören uns zu nerven mit ständig neuen Betriebssystemen.

      Betriebssysteme sind wir Fundamente von Haus, die wechselt man doch auch nicht ständig aus. Die müssen funktionieren - fertig. Je weniger man vom "Betriebssystem merkt umso besser ist es.

      Und bei Microsft ist ständiges "fummeln" notwendig und ständiges neulernen. Alles wird imemr wieder woanders versteckt. Man sucht wie ein Depp nach immer den gleichen Funktionen. Im Prinzip war XP das letzte gute Betriebssystem von MS. Das hätten die mal auf 64-bit erweitern sollen und einfach so lassen wie es war. Fertg.

    Serviceangebote