Spielekonsolen
Daddelkisten von heute und morgen

Spielekonsolen haben seit Jahrzehnten einen festen Platz in den meisten Kinderzimmern. Doch das erklärte Ziel ist die erste Reihe im Wohnzimmer. Ein Überblick über aktuelle und kommende Daddelkisten.

  • 7

    Kommentare zu "Daddelkisten von heute und morgen"

    Alle Kommentare
    • Wer braucht schon dieses Spielzeug, das mit dem realen Leben nichts zu tun hat? Da lese ich lieber ein gutes Buch oder spiele mit meinen Hunden...

    • Aaah. Der Neid der Besitzlosen.

    • Es gibt seit den 80ern genügend populärwissenschaftliche Veröffentlicheungen zu Lernproblemen und Computerspielen. Eine aktuelle ( Manfred Spitzner, Digitale Demenz ISBN 978-3-42627603-7 ) sei Ihnen empfohlen. Wurde im HB sogar besprochen.
      Da wird Neid zu Glück !

    • "Aaah. Der Neid der Besitzlosen."
      --------------------
      Keineswegs! Ich verabscheue diesen Daddelkram, der Gift für den menschlichen Geist ist... Im übrigen beinhalten Spiele dieser Art bekannterweise ein Suchtpotential. Digitale Drogen halt, um der Wirklichkeit zu entfliehen...

    • Dann schalten Sie mal schnell ihren Computer ab.

    • @Ockham
      Sie haben weder den HB-Artikel, noch wolfsfreund verstanden ...

    • "Dann schalten Sie mal schnell ihren Computer ab."
      ------------------
      Der Computer ist für mich ein Instrument zum Arbeiten und zur beruflichen wie privaten Kommunikation. Für Computerspiele gleich welcher Art ist in meinem Weltbild kein Platz...

    Serviceangebote