IT + Internet
Kein Blinzeln mehr auf Gruppenfotos

Schnell fotografiert und schnell analysiert - mit dieser Methode wollen japanische Forscher künftig sicherstellen, dass auf Gruppenfotos alle Personen die Augen offen haben.

wsa TOKIO. Dabei gehen sie zwar davon aus, dass sich ein Zwinkern im falschen Moment nie wird verhindern lassen. Doch ihre flotte Technik sorgt dafür, dass gleich ein ganzer Stapel digitaler Fotos erstellt wird und die "Augen-zu"-Bilder sogleich aussortiert werden. Die Methode soll sogar bei Gruppen bis zu 30 Personen dafür sorgen, dass auf dem Foto möglichst alle mit offenen Augen in die Welt schauen. Sollten Kamerahersteller auf die Technik anspringen, könnte sie binnen zwei Jahren marktfähig sein.

Fünfzehn Bilder innerhalb einer halben Sekunde macht das System, nachdem der Auslöser gedrückt wird - berichten die Forscher von der japanischen University of Electro-Communications. Danach kommt sofort ein Bildanalyse-System zum Einsatz, das all jene Bilder wieder löscht, auf denen Augen geschlossen sind. Das System funktioniert auch bei größeren Menschengruppen: Weil es bei großen Gruppen vorkommen kann, dass immer irgend jemand zwinkert, ist hier das Ziel, die Bilder mit den wenigsten geschlossenen Augen zu identifizieren. Das Team sucht derzeit nach Partnern aus der Kameraindustrie.

Das Blinzeln in die Kamera ist ein typischer Reflex des Menschen, weil er dazu neigt, konzentriert in die Linse zu schauen - und sich das Auge schon nach kurzer Zeit solchen Starrens wieder entspannen will. Die so genannten Anti-Rote-Augen-Blitze, fast schon Standardausrüstung bei Digitalkameras, machen das Blinzelrisiko nur größer. Die kurzen Blitze irritieren manche Augen derart, dass sie gerade im Moment des Auslösens geschlossen sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%