Körpermasse automatisch ermitteln
Computer statt Maßband

Die Schneider der Zukunft brauchen sich nicht mehr auf ihr Maßband und das geschulte Auge verlassen. Computer ermitteln alle wichtigen Dimensionen für die neue Bekleidung.

hiz DÜSSELDORF. In einer Kabine, die gerade mal acht Quadratmeter groß ist, posiert der Proband für den Computer. In weißes Licht getaucht wird er von Computern beobachtet. Dabei werden seine Körpermaße ermittelt.

Was fast wie Science Fiction klingt, stellt ein Forschungsverbund auf dem Textil Symposium In Forst/Lausitz der Fachwelt vor. Das BodyFit-3D genannte Verfahren, ermittelt laut dem Verband Nord-Ostdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. (vti) aus fünf Posen 30 Maße, die die Parameter für Kleidung besser beschreiben als es jeder Schneider manuell erfassen kann. Darunter sind Parameter wie der Schulterwinkel, der für den Zuschnitt von Sakkos oder Blusen wichtig ist, herkömmlich aber nicht messbar ist. In der Kabine wird der Proband sekundenschnell dreidimensional vermessen. Die gesamte Prozedur dauert nicht länger als 1 1/2 Minuten. Damit ist kein langes Stillstehen oder aufwändiges Ganzkörper-Scannen mit nachfolgender Maßberechnung nötig, wie es bei anderen Verfahren üblich ist.

Gedacht ist die neue Messmethode nicht nur für Maßkonfektion sondern auch für statistische Erhebungen von Standard-Größen-Tabellen, Orthopädische Körperhaltungs-Analysen oder virtuelle Produktvorschauen. Entwickelt wurde das Verfahren von der Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik aus Berlin (GFaI) und dem Ibetec Ingenieurbüro O. Wilde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%