„Sechs Korn Müsli“, „Würfel Zucker“, „Behinderten WC“ – häufig werden zusammengesetzte Wörter durch Leerzeichen getrennt. Das ändert ihre Bedeutung. Experten sehen einen der Gründe in der Smartphone-Kommunikation.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • G. Nampf - 05.05.2017, 09:03 Uhr

    Die rot-grünen habens nicht so mit der Bildung.
    Je weniger, desto besser. Sind doch einige von ihnen selbst nur im Reden gut, sonst aber alles im Prinzip verbockt und so lange in der Parteizentrale rumgesessen, bis es mal weiterging.

    Eine Rechtschreibung, bei der am Ende keiner mehr weiß, wie es denn nun richtig ist, ist deren Form von Integration in umgekehrter Richtung. Das reicht von Schreiben wie man es spricht in Grundschulen (ein Albtraum für alle weiterführednen Schulen) bis hin zu immer weiter gesenkten Anforderungen an Schüler, Abschaffung von Noten, keine Vermittlung mehr von Wissen, sondern von Kompetenzen, davon aber bitte nicht zu viel, die Schüler könnten ja gestresst sein.

    Vorsicht, Verschwörungstheorie:
    So führt man ein gebildetes Land in den wohl verdienten Untergang, bereit von den Massen aus Afrika und dem Nahen Osten übernommen zu werden und um dann die Kultur komplett zu wechseln.
    Den linken Block dürfte es freuen, Chaos ist die Zukunft, allerdings gibts dann auch kein Geld mehr für die linken Pöbler, die zwar gegen den Staat sind, aber sonst gut vom Sozialsystem leben können.

  • Früher, als es noch eine Rechtschreibung gab und ich zur Schule ging, gab es für Wortzusammensetzungen mit Eigennamen, also zum Beispiel Straßennamen, eine vernünftige Regel: In den Eigennamen gehört nur dann ein Bindestrich, wenn dieser im Eigennamen tatsächlich vorkommt. Also
    Robert Koch-Straße,
    Dr. Heinrich Gottlieb Fichte-Straße,
    Karl-Friedrich Schulze-Müller-Straße.
    Kennt diese Schreibweise keiner mehr, oder haben sie die Kultusminister neben vielem anderen einfach nicht kapiert und deshalb geschrottet?

  • Es könnte auch daran liegen, daß im Englischen solche zusammengesetzten Worte als Fehler markiert werden und das auf die deutschen übertragen wird.

  • Das Smartphone ist in diesem Fall als Ausrede unpassend.

    Denn für die Großbuchstaben nach den "DeppenLeerzeichen" muß man auch umschalten.

    Ich vermisse in der Diskussion die Variante mit Großbuchstaben innerhalb solcher zusammengesetzen Worte, also z.B. WorterkennungsSystem.

    Eine solche Schreibweise ist kompakt, erhält den Zusammenhang zwischen den zusammengesetzten Begriffen, und ist trotzdem leichter lesbar.

  • Das Deppenleerzeichen hat seinen Ursprung in der von einer bildungsfernen rot-grünen Bundesregierung iniziierten Rechtschreibreform, in der die zusammengesetzten Verben auseinandergeschrieben werden.

    Bsp: "zusammen gesetzt" bedeutet etwas anderes als "zusammengesetzt".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%