Konkurrenz für Google
Amazon entwickelt Suchmaschine für Online-Shopping

Ein früherer Yahoo-Manager führt die neue Tochtergesellschaft, mit der sich der Internethändler im Kampf um die Online-Kunden besser positionieren will.

aug/wsj NEW YORK. Der weltgrößte Internethändler Amazon plant nach Angaben des Wall Street Journal offenbar die Entwicklung einer eigenen Suchmaschine. Amazon habe bisher unbemerkt von der Öffentlichkeit eine neue Tochtergesellschaft mit dem Namen „A9“ im kalifornischen Silicon Valley eröffnet. In direkter Nachbarschaft zu den Firmensitzen der Konkurrenten Google und Yahoo wolle Amazon sich so besser im Kampf um Online-Käufer positionieren.

Amazon-Chef Jeff Bezos hat die Tochter damit beauftragt, eine Suchmaschine zu entwickeln, die speziell auf das Finden von Produkten im Internet ausgelegt sein soll. Amazon begründet diese Neuentwicklung damit, dass viele Online-Käufer nicht direkt zu den Online-Shops gehen, sondern die günstigsten Angebote über Suchmaschinen suchen und vergleichen. „Das Ziel ist die Entwicklung der besten E-Commerce-Suchtechnologie“, sagte A9-Sprecherin Alison Diboll.

Die meistgenutzte Suchmaschine Google verfügt mit Froogle.com bereits über ein ähnliches Angebot, mit dem US-Nutzer die Kataloge hunderter Versandhäuser durchsuchen können. Bisher hatte Amazon unter anderem das Angebot von Google genutzt, um Internet-Nutzer auf seine Seiten zu locken. Gibt ein Nutzer zum Beispiel das Wort „Reiseführer“ in Google ein, erhält er unter zahlreichen Suchergebnisse auch einen von Amazon bezahlten Link zu der Seite des Internethändlers. Allerdings kann er mit einem Mausklick auch bei der Konkurrenz landen.

Der Firmensitz im Silicon Valley garantiert der Amazon-Tochter besten Zugang zu Software-Experten. 30 Mitarbeiter wurden in den letzten Wochen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen und einige davon bereits eingestellt. Die Leitung der Amazon-Tochter A9 übernimmt Udi Mander, Informatiker und früherer Yahoo-Manager. Die Entwicklungsarbeiten sollen Anfang Oktober starten. Amazon will die Suchtechnologie später auch an andere Unternehmen lizenzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%