LCD-Bildschirm
Sharp präsentiert superflachen Fernseher

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat einen superflachen Flachbildfernseher der neuen Generation entwickelt. Der Flüssigkristall (LCD)-Bildschirm des 52-Zoll-Fernsehers (132 cm) ist lediglich zwei Zentimeter dick, wie Sharp bei der Vorstellung am Mittwoch erklärte.

dpa TOKIO. Sharps bisher dünnstes Modell misst noch eine Dicke von 8,1 Zentimetern. Zugleich verbrauche der neue Fernseher mit jährlich 140 Kilowattstunden nur noch halb so viel Strom wie das gegenwärtige Premium-Modell, hieß es. Sharp strebt bis 2010 die Massenfertigung des neuen Fernsehers an. "Was wir hier vorstellen ist das bei weitem dünnste (Modell) mit dem geringsten Stromverbrauch" in der Welt, sagte Sharp-Präsident Mikio Katayama vor Reportern.

Während die Verkäufe von LCD-Fernsehern weltweit steigen, sinken die Preise ebenfalls rasant und die Unternehmen stehen unter Druck, die Produktion effizienter zu machen und dem Verbraucher zusätzliche Vorteile zu bieten. Konkurrent Sony will Ende des Jahres erste Fernseher mit sogenannten Oled-Bildschirmen auf den Markt bringen. In ihnen leuchten organische Halbleiter, dadurch entfällt die bei Lcds nötige Hintergrundbeleuchtung und wird viel Strom gespart.

Wie Sharp unterdessen weiter mitteilte, soll eine neue Vertriebsniederlassung in Moskau den Absatz von LCD-Fernsehern der populären Aquos-Reihe im rasant wachsenden russischen Markt ankurbeln. Die neue Niederlassung werde LCD-Fernseher, die im neuen Sharp-Werk in Polen montiert werden, vertreiben. Das Werk in Polen ist seit Juli in Betrieb. Vorgesehen für den russischen Markt sind unter anderem 46- und 57-Zoll-Fernseher sowie andere große Modelle. Bislang war die deutsche Vertriebsniederlassung von Sharp für den Absatz von LCD-Fernsehern auf dem russischen Markt zuständig gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%