Leichtes Wachstum bei der Zahl der Aussteller
Systems als „Arbeitszimmer der Branche“

Die IT-Fachmesse Systems hat am Montag ihre Pforten geöffnet. Sie wendet sich an professionelle Anwender, die bis zum 28. Oktober 2005 die neuesten Lösungen der Branchen Computer und Telekommunikation sehen können.

ruk MÜNCHEN Mit 1260 Ausstellern aus 23 Ländern verzeichnet die Fachmesse zum ersten Mal seit fünf Jahren gegenüber dem Vorjahr ein leichtes Plus von 2,4 Prozent (1229 Aussteller aus 26 Ländern). Für Klaus Dittrich, Geschäftsführer der Messe München, ist dieser Trend ein klares Indiz dafür, dass das neue Profil der Systems als „Arbeitszimmer der Branche“ von der ITK-Industrie positiv aufgenommen wird. Unter diesem Motto sei die Systems klar auf die zusammenwachsenden Märkte IT, Medien und Telekommunikation ausgerichtet. Die Fachschau belegt in diesem Jahr sechs Hallen der Neuen Messe München.

Als Einzugsbereich für die Münchner IT-Messe im Herbst nannte Dittrich ein Gebiet von ungefähr 500 Kilometern rund um München. Dies sei über die nationalen Grenzen hinweg einer der stärksten Wirtschaftsräume Europas: Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz gehören dazu die neuen EU-Mitgliedsstaaten (Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechische Republik, Ungarn) sowie deren östlichen Nachbarn. Mit dieser Fokussierung will die Messeleitung die Systems neben dem fachlichen Aspekten auch als Drehscheibe für den Dialog und den Aufbau von Geschäftsbeziehungen der ITK-Industrie zwischen West und Ost positionieren.

Nach Angaben von Klaus Dittrich sind dieses Jahr ITK-Unternehmen aus Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Rumänien, der Russischen Föderation, Serbien und Montenegro, der Tschechischen Republik und Ungarn als Aussteller auf der Systems vertreten. Die größten Beteiligungen aus Osteuropa stellen Rumänien mit 27 und die Tschechische Republik mit 16 Ausstellern. Zum ersten Mal auf der Systems sind in diesem Jahr auch koreanische Unternehmen, die sich auf zwei Gemeinschaftsständen präsentieren.

Seite 1:

Systems als „Arbeitszimmer der Branche“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%