Leistungsfähigeres WLan
Funknetz überträgt Filme ruckelfrei

Drahtlose Computernetze mit Funklösungen wie Wireless Lan haben zwar ihren Charme – es müssen keine Schlitze gestemmt und Datenkabel verlegt werden – aber bei der Übertragung von Daten sind sie längst nicht so leistungsfähig wie Kabelnetze.

hiz DÜSSELDORF. Störeinflüsse durch metallische Hindernisse wie die Stahlmatten in Betondecken oder schnurlose Dect-Telefone sorgen dafür, dass in vielen Häusern nur ein Drittel der Übertragungsgeschwindigkeit übrig bleiben. Wer Filme auf einem zentralen Rechner im Haus speichert und diese gleichzeitig in verschiedenen Räume ansehen will, muss damit leben, dass beim Abspielen ruckelnde Bilder entstehen.

Um das Problem zu beseitigen, haben die Entwickler von Netgear eine Technik entwickelt, mit der die Auswirkungen der Störungen minimiert und eine ausreichende Übertragungsgeschwindigkeit erzielt werden soll. Durch intelligente Antennensteuerungen, die automatisch zwischen verschiedenen Übertragungswegen wählen, erzielen die Netgear-Geräte Range-Max240 Übertragungsraten von bis zu 240 Megabit und sind damit so leistungsfähig wie ein Kabelnetz.

Der Hersteller von WLan-Produkten arbeitet dabei mit einem Trick: Das Funkspektrum von WLan verfügt über drei Kanäle, die sich nicht überlappen. Die Netgeargeräte untersuchen, welcher der drei Kanäle die stärksten Störungen aufweist und blenden diesen aus. Die Datenströme werden so nur über die weniger gestörten Kanälen gesendet. Die Auswahl der Sendekanäle erfolgt dynamisch, so dass bei neu auftretenden Störungen, automatisch der Kanal gewechselt wird.

Um den Datendurchsatz auch unter schlechten Bedingungen zu erreichen, ist die Basisstation zusätzlich mit drei Antennen ausgestattet. Es wird immer die Antenne gewählt, deren Verbindung zum Rechner oder Notebook am wenigsten gestört ist. „Mit der Technologie sind wir in der Lage zwei hochauflösende Videoströme parallel zu übertragen“, sagt Vivek Pathela, Director Home Products bei Netgear.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%