Literatur
Anna Amalia Bibliothek baut Online-Archiv auf

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar baut ein Online-Archiv für 20 000 wertvolle Bücher auf. Dazu gehöre die 14 000 Exemplare umfassende „Faust“-Sammlung, sagte Bibliotheksdirektor Michael Knoche am Freitag zum Projektstart.

dpa WEIMAR. „Bisher fehlte uns die Speicherkapazität, um gescannte Bücher - vom Buchdeckel bis zu jeder einzelnen Seite - langfristig ins Internet zu stellen.“ Die Firma EMC Deutschland Gmbh, die Hard- und Software zur Datenspeicherung herstellt, sponsert die Archivsysteme.

Das Digitalisierung der kostbaren Bücher, Folianten, Karten und Bilder wird nach Angaben von Knoche die Mitarbeiter die nächsten Jahrzehnte beschäftigen. Bisher seien zwischen 200 und 300 Bücher digitalisiert. Unter den Schriften, die demnächst im Internet originalgetreu betrachtet werden können, ist auch ein Teil der Handschrift zu „Orpheus und Eurydike“ von Christoph Willibald Gluck. Mit den digitalen Büchern will die Klassik-Bibliothek vor allem den Wissenschaftlern in aller Welt per Mausklick die Arbeit erleichtern.

Die lange unter Goethes Aufsicht stehende Bibliothek besitzt rund eine Million Werke. Im vergangenen September verlor sie bei einem verheerenden Brand allein 50 000 historische Bücher, weitere 62 000 wurden durch Feuer und Löschwasser beschädigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%