Liveblog zum Apple Event

Tim Cook stellt neue iPhones vor

Apple hatte bis zu 7000 Gäste zur Produktvorstellung nach San Francisco eingeladen. Der Konzern präsentierte neue iPhones, ein neues iPad, neue Apple Watches und eine neue TV-Box. Das Handelsblatt war live vor Ort.
Update: 10.09.2015 - 01:12 Uhr Kommentieren
Tim Cook stellt das neue iPhone 6s und das iPhone 6sPlus vor. Quelle: Reuters
Apple Event

Tim Cook stellt das neue iPhone 6s und das iPhone 6sPlus vor.

(Foto: Reuters)

Was können die neuen iPhones? Kommt ein neues iPad-Modell auf den Markt? Diese und viele andere Fragen werden heute beim Apple Event in San Francisco beantwortet. Unser Korrespondent Axel Postinett ist live vor Ort.

+++ Erster Test des neuen Apple TV - Fazit: Eingängige TV-Bedienoberfläche, aber mal abwarten, was davon in Deutschland ankommt. Tolles Feature: Suche nach einem Film zeigt, wo er überall verfügbar ist. Zum Beispiel bei Apple und Netflix. Wer ein Netflix-Abo hat, kann dann direkt bei dem Streaming-Dienst schauen, ohne einen überflüssigen Kauf bei Apple zu tätigen. So muss das sein. iOS-Spiele erobern jetzt das Wohnzimmer. Der Siri-Controller steuert die Raumschiffe mit Lage- und Beschleunigungssensor. Kinderleichte Bedienung. Das ist keine Konkurrenz zu Microsoft Xbox One oder Playstation4 von Sony. Aber bei Nintendo dürfte jetzt eine Krisensitzung nach der anderen einberufen werden. Auch Googles Android TV wird nun ums Überleben kämpfen müssen. +++

+++ Die Preise für die Apple Watch Hermès sind da. Sie betragen: 1.300 Euro für das 38 Millimeter Edelstahlgehäuse mit Single Tour, 1.350 Euro für das 42 Millimeter Edelstahlgehäuse mit Single Tour, 1.450 Euro für das 38 Millimeter Edelstahlgehäuse mit Double Tour und 1.750 Euro für das 42 Millimeter Edelstahlgehäuse mit Cuff. Die besondere Apple Watch ist ab dem 5. Oktober in ausgewählten Apple- oder Hermès-Geschäften sowie in Fachgeschäften und Warenhäusern auch in Deutschland erhältlich.+++

Apple Watch Hermès

+++ Apple-Chef Tim Cook (Mitte) spricht mit Anthony Sadler (links), einer von zwei Helden, die in einem Thalys-Zug vor ein paar Wochen einen um sich schießenden Mann überwältigten. +++

Apple-Event

+++ Das iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden in den Metallic-Finishes in Gold, Silber, Space Grau und Roségold erhältlich sein. Das iPhone 6s wird in Deutschland für 739 Euro (16GB-Modell), für 849 Euro (64GB-Modell) und für 959 Euro (128GB-Modell) erhältlich sein. Das iPhone 6s Plus wird für 849 Euro (16GB-Modell), für 959 Euro (64GB-Modell) und für 1.069 Euro (128GB-Modell) erhältlich sein. Alle Preise inkl. MwSt.. +++

Neue iPhone Preise (nach Subvention, USA)

+++ Jetzt gibt die US-amerikanische Pop-Rock-Band OneRepublic „A Song For Tim“ zum Besten. +++

+++ Mit der Funktion „Live photo“ wird ein Foto zu einem 3-Sekunden-Video, nachdem man es berührt hat. Klingt nach Nokia Lumia. +++

Apple Event

+++ Das neue iPhone 6s kommt laut Apple mit einer 12-Megapixel-Kamera und einem schnelleren Autofokus auf den Markt. +++

+++ Mit dem „3D Touch“ erweitert Apple erstmals seit dem Start des ersten iPhone 2007 die Art, wie ein berührungsempfindliches Smartphone-Display bedient wird. Durch die Stärke des Drucks kann man zum Beispiel zusätzliche Informationen oder Menüs aufrufen. Auch Entwicklern von Spielen bietet das neue Möglichkeiten. +++

+++ Harmonix Beat Sports auf dem Apple TV: nettes Familienspiel. +++

Apple Event

+++ Apple TV bekommt ein neues Betriebssystem für Apps und Spiele. Aufpassen Android. Es wird eng. „Unsere Vision für das Fernsehen ist einfach und vielleicht etwas provokant. Wir glauben, die Zukunft des TV liegt in Apps“, sagte Konzernchef Tim Cook in San Francisco. Als Beispiel nannte er neue Streaming-Dienste wie Netflix. Die neue Apple-TV-Box lässt sich auch mit Sprachbefehlen steuern und kann Inhalte über verschiedene Dienste hinweg suchen. Der neue App Store soll verschiedenen Entwicklern offenstehen und auch Spiele auf die Fernseher bringen. Auch Rivalen wie Amazon und Google lassen Spiele auf ihre Konkurrenzgeräte. +++

+++ Das neue Apple TV hat eine Siri-Fernsteuerung. +++

+++ Und so viel kosten die neuen Produkte: iPad Pro: ab 799 Dollar mit 32 GB, Apple Pencil: 99 Dollar, Smart Keyboard: 169 Dollar, also Startpreis komplett: 1067 Dollar plus Steuern. +++

+++ Beeindruckend. Die Softwareschmiede Adobe stellt die neuen Photoshop-Apps „Sketch“ und „Fix“ für das iPad Pro vor. +++

+++ Apple hat gerade einen Eingabestift für sein iPad Pro vorgestellt. Klingt schon stark nach dem Surface von Microsoft! +++

Apple Event

+++ Wird das iPad Pro mit seinem „Smart Keyboard“ das MacBook Air überflüssig machen? +++

+++ Die neue A9X CPU soll das iPad Pro angeblich schneller machen als 80 Prozent der Laptops, die im vergangenen Jahr verkauft wurden. +++

+++ Ein neues iPad Pro wird vorgestellt. Es misst 12,9 Zoll. +++

+++ Das neue Betriebssystem für die Apple Watch wird ab dem 16. September als Download zur Verfügung gestellt. Es wird auch neue Modelle mit neuen Farben geben. +++

Apple Event

+++ WatchOS 2.0: Auf dem neuen Betriebssystem der Apple Watch sollen der Facebook-Messenger und iTranslate laufen. +++

+++ Apple-Chef Tim Cook verspricht am heutigen Abend „Monster-Ankündigungen“. Er beginnt mit der Apple Watch. +++

Apple-Aktien im Fokus: iPhone 6 Plus wird vorgestellt

+++ Die Türen sind offen. Alle Besucher im Bill Graham Civic Auditorium warten gespannt auf Tim Cook. +++

Große Überraschung: Kommt endlich der Apple-Fernseher?

Große Überraschung: Kommt endlich der Apple-Fernseher?
Bei Apple spielt die Musik
Tim Cook und Jimmy Iovine bei der Präsentation von Apple Music
1 von 13

Apple ist der größte Musikhändler der Welt, mit seiner Plattform „iTunes“ verdient der Konzern Milliarden. Doch der Trend ist klar: Die Nutzer schwenken von Download- zu Streaming-Diensten um, die direkt aus dem Internet spielen. Nun will Apple daher ein neues Kapitel im Musikgeschäft aufschlagen. Zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco präsentierte der Konzern in einer rund zweieinhalb Stunden langen Präsentation unter anderem seinen neuen Dienst Apple Music. Zu diesem gehört unter anderem ein Streaming-Service, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden.

Quelle: dpa

Zugriff auf 30 Millionen Songs
2 von 13

Das Abo kostet 9,99 Dollar im Monat, Familien erhalten einen Sondertarif von 14,99 Dollar für bis zu sechs Personen. Für den Abo-Preis bekommt man Zugriff auf 30 Millionen Songs, drei Probemonate gibt es kostenlos. Preise für Deutschland soll es näher zum Starttermin geben. Dazu kommt ...

Radio
3 von 13

... der Start des kostenlose Internet-Radios Beats One. Apple bündelt damit alle seine Musik-Angebote in einer App.

Jimmy Iovine
4 von 13

Apple Music soll außerdem eine Plattform sein, über die Fans ihren Lieblingskünstlern folgen und die Musiker neue Titel veröffentlichen können. Etwas ähnliches hatte Apple 2010 bereits mit dem Musik-Netzwerk „Ping“ versucht, das zwei Jahre später wegen Erfolglosigkeit eingestellt wurde.

Begeisterter Konzernchef
5 von 13

Apple bündelt damit alle seine Musik-Angebote in einer App. Apple Music „wird die Art, wie Sie Musik erleben, für immer verändern“, versprach Konzernchef Tim Cook am Montag. Einzelne Songs wird man auch mit Hilfe der Siri-Sprachsteuerung aussuchen können.

Mehr Leistung für's iPhone
6 von 13

Apple hatte noch weitere Neuerungen im Gepäck, vor allem rund ums iPhone und das neue Mobil-System iOS 9. Da dieses effizienter aufgebaut wurde, soll ein iPhone damit bei typischem Gebrauch eine Stunde länger laufen als bisher. Zudem gibt es einen neuen Stromsparmodus, der einige Funktionen abschaltet. Auf dem iPad können künftig auch zwei Apps nebeneinander angezeigt werden - allerdings nur auf dem neuesten Modell iPad Air 2.

Persönlicher Assistent
7 von 13

Neue Funktionen sollen das iPhone zudem stärker zum persönlichen Assistenten machen. Es kann zum Beispiel automatisch Termine aus E-Mails erstellen oder ausgehend aus der Verkehrslage empfehlen, früher zu einem Termin loszufahren. Apple geht damit einen ähnlichen Weg wie Google. Der Internet-Konzern verfolgt diesen Ansatz bei seinem Dienst Google Now.

Mit Material von dpa

  • pos
  • anm
Startseite

Mehr zu: Liveblog zum Apple Event - Tim Cook stellt neue iPhones vor

0 Kommentare zu "Liveblog zum Apple Event: Tim Cook stellt neue iPhones vor"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%